Springe zum Seiteninhalt

Franken-Neckar-Enz  Newsüberblick

1. Wibasports Indoors in Weikersheim

Dustin Werner siegt bei den Herren souverän, Carina Sommer wird ihrer Favoritenrolle bei den Damen gerecht.

01.10.2019  Bezirk A  Aktive

Erstmalig fanden die Wibasports Indoors in diesem Jahr als DTB Ranglistenturnier der Kategorie A-7 statt. Die Durchführung des Turniers erfolgte in Zusammenarbeit mit dem TA TSV Weikersheim und Hallenpächter Daniel Müller. Die Turnierleitung wurde durch die beiden Turnierleiter Frank Wintermantel und Moritz Baumann übernommen. Trotz vieler kurzfristiger Absagen im Vorfeld des Turniers verlief die Veranstaltung reibungslos.

Bei den Herren führte Christian Braus (TC Schönbrunn) das Feld an. Im Viertelfinale kam es zum Duell mit dem Geheimfavoriten des Turniers Dustin Werner (TC Markwasen Reutlingen), der sich nach seiner Zeit in den USA an der Campbell University wieder in der Deutschen Rangliste nach vorne arbeiten möchte. Werner setzte sich glatt in zwei Sätzen durch. Im Halbfinale traf Werner auf Joshua Roth (TA SV Böblingen), der zuvor in einem umkämpften Spiel die Nummer 4 des Turniers, Jan Finckh (TC BW Vaihingen-Rohr) bezwang. Werner spielte in den entscheidenden Phasen der beiden Sätze seine Erfahrung aus und gewann 6:3, 6:4. In der unteren Hälfte setzte sich Aleksandar Gergic (TC BW Vaihingen-Rohr) durch. Auch Christoph Schmider (TC Schlierstadt) konnte ihn im Halbfinale nicht vor allzu große Probleme stellen. Somit standen sich beide Finalisten ohne bisherigen Satzverlust im Finale gegenüber. Dort konnte sich Werner schnell das frühe Break sichern und gewann an Sicherheit. Auch im weiteren Verlauf fand Gergic nie richtig zu seinem Spiel. Werner hielt die Ballwechsel kurz und dominierte die Partie mit überzeugendem Serve and Volley Spiel. Am Ende hieß es 6:1, 6:1 für den Spieler des TC Markwasen Reutlingen.

Bei den Damen wurde die an Position 1 gesetzte Carina Sommer (TEVC Kronberg) ihrer Favoritenrolle gerecht. Bis zum Finale verlor sie keinen Satz. Erst dort konnte Lavinia Morreale (TA Sindelfingen), die zuvor die Nummer 4 Pia Sperber (TC Aalen) und die Nummer 2 Isabelle Neumer (BTC GW Wiesbaden) glatt in zwei Sätzen bezwang Sommer gefährden. Morreale hatte sogar zwei Matchbälle im Verlauf des Match-Tie-Breaks. Letztlich setzte sich doch Sommer mit 4:6, 6:2, 14:12 denkbar knapp durch.