Springe zum Seiteninhalt

Franken-Neckar-Enz  Newsüberblick

Deutschlands TOP-Elite im Beach Tennis in Moskau

Vom 2.- 7. Juli 2019 finden in der russischen Hauptstadt Moskau die Beach Tennis World Team Championships 2019 für Aktive und Junioren statt. Insgesamt hatten weit über 40 Nationen gemeldet. Nach der Qualifikation kamen 16 Nationen ins Hauptfeld. Darunter, u.a. die seit Jahren im Beach Tennis erfolgreichen Länder Russland, Italien, Brasilien und Frankreich und natürlich Deutschland, die 2018 den 5. Platz bei der Team WM erreichten. Bei den Junioren konnten sich neben Deutschland weitere 11 Nationen qualifizieren.

04.07.2019  Alle Bezirke  Breitensport  Beachtennis

Beach Tennis – eine junge Fun Sportart ist mehr als nur Tennis im Sand

In den vergangenen Jahren hat Beach Tennis national und international eine rasante Entwicklung genommen. Immer mehr Sportler zieht es auf die Tennisfelder am Strand und auf die Beach-Plätze von Vereinen und kommerziellen Anlagen.
Der DTB trägt der wachsenden Beliebtheit von Beach Tennis Rechnung. 2013 wurde die Turnierserie „DTB Beach Tennis Circuit“ ins Leben gerufen. Zu dieser Turnierserie zählen jährlich bundesweit eine Vielzahl an ITF-Turnieren, die nationalen DTB-Turniere, Landesverbandsturniere sowie die Deutschen Meisterschaften und Deutschen Team Meisterschaften. Erstmalig wurden 2001 die Deutschen Meisterschaften in Württemberg ausgetragen. Der Tennis-Weltverband „ITF“ hat Beach Tennis seit 2008 unter seinem Dachverband, die ersten Europameisterschaften wurden 2007 in Sardinien ausgetragen.  Neben den Beach Tennis-Nationen wie Italien, Brasilien und Frankreich wird die Sportart mittlerweile weltweit aktiv gespielt.

 

Die Deutsche Equipe reiste mit zwölf Nationalspielern und zwei Mannschaftsbetreuern in der Roten Stadt an. Nominiert aus dem Deutschen Kader wurde Mareike Biglmaier, Laura Kemkes, Sarah Bolsmann, Alexander Bailer, Benjamin Ringlstetter und Manuel Ringlstetter, außerdem für das Junioren Team Charlize Hummel, Christina Schaale, Amelie Moll, Martin Schaale, Ralf Puslat und Oliver Scheich.

Erfreulich, dass allein aus Württemberg Charlize Hummel (Betzingen), Amelie Scholl (Waiblingen) und Alexander Bailer (Burladingen) kommen.  

Zu den Hochburgen im „Schwäbisch/Badischen“ gehören Betzingen und Ladenburg. Hier wird aktive Jugendarbeit betrieben und der notwendige Nachwuchs gewonnen. Eine weitere Kaderschmiede ist Berlin.  Nach den WTC geht es Anfang September für die Beach Tennis Jugend nach Bulgarien und für die Aktiven nach Kreta zu den Europameisterschaften. Bild DTB/Text HaHu