Springe zum Seiteninhalt

Franken-Neckar-Enz  Newsüberblick

Spannende und hochklassige Spiele beim ALWA-Cup 2020 in Bietigheim

Am 24. Januar gingen beim ALWA-Cup in der Tennishalle des TK Bietigheim im Feld der Junioren U10 insgesamt 16 Spieler an den Start. Gespielt wurde in vier Vierergruppen im Modus jeder gegen jeden, wobei sich die jeweiligen Gruppensieger für das Halbfinale am 26. Januar qualifizierten.

30.01.2020  Bezirk A  Jugend

Mit Julian Schäufele (TA Wernauer Sportfreunde), welcher Emre Cinar (STG Geroksruhe) mit 6:0, 6:0 bezwang, sowie Vincent Selmeczi (TC Urbach), der gegen Henry Beck (TC Bernhausen) beim 6:1, 6:1 ebenfalls keine Mühe hatte, trafen im Finale die beiden besten Spieler aufeinander. Dort entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, welches Selmeczi am Ende knapp mit 6:4, 1:6, 10:5 für sich entscheiden konnte.

Die beiden TKB-Spieler Jacob Knorr (Gruppenzweiter) sowie Giuliano Tripoli (Gruppendritter) schlugen sich dabei mehr als achtbar.

Im Feld der Junioren U12 waren 21 Spieler am Start, wobei man gespannt war auf das Abschneiden des an zwei gesetzten Lokalmatadoren Leon Hofmann, der zum engsten Favoritenkreis gehörte.
Die ersten beiden Runden waren dann auch kein Problem, mit zwei leichten Siegen über Valentin Filkovic (6:0, 6:0) bzw. Lasse Bohr (6:0, 6:3) kam Hofmann locker ins Halbfinale, wo mit dem an drei gesetzten Alex Bergomi (Heidelberger TC) ein starker Gegner wartete.

Mit 6:2, 6:2 konnte sich dann Bergomi gegen einen unter seinen Möglichkeiten spielenden Gegner für das Finale qualifizieren. Dort wartete mit Jaron Held (TC Schwaben Augsburg) der Topfavorit des Turnieres. Dieser hatte sich in einem hart umkämpften Halbfinale mit 3:6, 6:4, 12:10 über Jakub Smrcka (TC Bernhausen) durchgesetzt. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für Held. Am Ende siegte der Topgesetzte mit 6:4, 6:3.

Bei der abschließenden Siegerehrung bedankte sich der TKB-Vorsitzende Michael Fissler für das sportliche Verhalten der Teilnehmer während der drei Turniertage.
Andreas Franz