Springe zum Seiteninhalt

Franken-Neckar-Enz  Newsüberblick

Vereins-Benchmarking - Fit für die Zukunft? als Online Seminar

Dieses Online-Seminar bietet Ihnen einen Überblick über die Möglichketen und Funktionen des Vereinsbenchmarkings über den WTB-Vereinsaccount. Das Online-Seminar ist eine Aufzeichnung und wird monatlich angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung im Dropdown-Menü Ihren Wunschtermin aus!

16.09.2020  Alle Bezirke  Allgemein  Breitensport

Machen Sie Ihren Verein fit für die Zukunft! Mit dem DTB Vereins-Benchmarking haben Tennisvereine die Möglichkeit zur individuellen Selbstanalyse.  So können Stärken und Schwächen des Vereins sichtbar gemacht werden, indem dieser mit umliegenden und ähnlichen Vereinen im Detail verglichen wird. Die Analyse bietet eine kritische Reflexion der aktuellen Vereinssituation und ist für die Tennisvereine kostenfrei. Seit Mitte August 2020 sind die aktuellen Mitgliederzahlen der Vereine im WTB-System verfügbar. Jeder Verein hätte nun plausible Daten, um den Quick Check und den Detail-Fragebogen anzufordern. Einige Vereine haben auch Fragebögen in der Bearbeitung. Diese könnten nun abgeschlossen werden!

 

Der zunehmende Wunsch nach Flexibilität, der demografische Wandel, Veränderungen der Social-Media-Welt, aber auch der ständige Wettbewerb mit konkurrierenden Freizeitanbietern stellen eine große Herausforderung für die Vereine in der heutigen Zeit dar. 

Mit dem Online-Vereinsanalyse-Tool „DTB Vereins-Benchmarking" unterstützen der Deutsche Tennis Bund und seine 17 Landesverbände die Vereine aktiv, gestärkt in die Zukunft zu gehen. Alle Tennisvereine in Deutschland haben die Möglichkeit, ihren Verein kostenfrei zu analysieren und Maßnahmen zu ergreifen. Machen Sie Ihren Verein fit für die Zukunft!. Das gilt auch für alle Vereine im Württembergischen Tennis.Bund e.V..

Das DTB Vereins-Benchmarking wurde in Zusammenarbeit mit Nielsen Sports, dem führenden Forschungs- und Beratungsunternehmen in der Sportbranche, entwickelt.

Das Vereins-Benchmarking ist als ein neuer Bereich im Bereich der Spielbetriebs- und Vereinsadministration (Vereinsaccount) angelegt. Als Verein sind Sie bereits registriert und haben einen individuellen Zugang. Jeder Verein hat maximal fünf Vereinsadministratoren, die auf den neuen Bereich zugreifen können. Sie können aber auch individuelle Zugänge nur für den neuen Bereich Benchmarking vergeben.

Die Daten werden im Rahmen des DTB Vereins-Benchmarkings anonym verarbeitet.

 

Vorbilder führen vor Augen, was machbar sein könnte und beflügeln durch ihr Beispiel. Ihre Leistung setzt Maßstäbe. Sich an anderen zu messen, um die eigenen Potenziale aufzuspüren – genau diesem Ziel dient auch Vereins-Benchmarking, ein Verfahren, das die Wirtschaft entwickelt hat, um Leistungsvergleiche zwischen Organisationen zu ermöglichen. Unternehmen praktizieren es, um sich im harten Wettbewerb zu behaupten. Sie wollen von den Besten lernen, um selbst an die Spitze zu kommen. Was unsere Vereine zu bieten haben, ist einmalig: Sport, Freude, Aktivitäten, Geselligkeit, Zugang zur Gesellschaft, usw.

Doch auch Vereine stehen im Wettbewerb. Sie konkurrieren mit kommerziellen und gemeinnützigen Freizeitanbietern aus dem Sport und anderen Lebensbereichen. Und sehen sich wachsenden Erwartungen ihrer Mitglieder gegenüber: Die Angebote müssen stimmen, der Service nicht weniger und das alles zu möglichst günstigen Gebühren. Um solche Herausforderungen zu meistern und mit einem Minimum an Mitteln ein Maximum an (Dienst-)Leistung zu erreichen, sind Vereine auf gute Ideen angewiesen. Am besten solche, die sich bereits bewährt haben.

Der Quick-Check und das Detail-Benchmarking sollen bei der Analyse helfen. Erkennen Sie Ihre Stärken und Schwächen. Verstehen Sie die Ursachen.

 

Vereine stehen vor großen Herausforderungen.

•Veränderungen in der Zeitkultur

•Konkurrenz auf dem Sportmarkt

•Entwicklungen der finanziellem Situation der Gesellschaft

•Veränderung der Sportlandschaft

•Finanzielle und personelle Ressourcen der Vereine

•(Schul-) politische Veränderungen

•Demographischer Wandel

Veränderungen in der Informations- und Kommunikationslandschaft

•Lage

 

Die fünf größten Probleme zur Zeit sind:

1.Bindung/Gewinnung ehrenamtlicher Funktionsträger

2.Bindung/Gewinnung jugendlicher Leistungssportler/innen

3.Bindung/Gewinnung von Mitgliedern

4.Auswirkungen von Ganztagesschulen auf den Trainingsbetrieb

5.Demographische Entwicklung

 

Eine kritische Reflexion der aktuellen Situation des Vereins ist wichtig.

Top News

Alle Bezirke

Startschuss zur LK 2.0

Alle BezirkeAllgemeinSpielbetrieb

HEAD ist exklusiver Ballpartner