Springe zum Seiteninhalt

Kocher-Rems-Murr  Newsüberblick

Urbach Open 2019 – 7. Auflage mit Top-Beteiligung

Bereits zum 7. Mal fand - traditionell immer am letzten Wochenende im September – das Jugendturnier des TC Urbach statt. Die Felder der Konkurrenzen U12, U14, U16 und der Nachwuchsspieler U21 waren voll besetzt, weshalb es wie im letzten Jahr zu einer Rekordbeteiligung von 128 Spielern kam. Dabei mussten rund 40 Spieler als Nachrücker auf einen Platz im Feld warten.

02.10.2019  Bezirk B  Jugend

Ungewohnt schlecht war nur das Wetter. Regen am Freitag führte dazu, dass die erste Runde teilweise nicht beendet werden konnte. Glücklicherweise war der Samstag dann trocken, aber ein Marathonprogramm von 120 Matches stellte die Turnierleitung und Oberschiedsrichter Wolfgang Schray auf die Probe.

Die hohe Kategorie N2 und das Gesamtpreisgeld von 2.000 € lockte viele gute Spieler an, entsprechend hochklassig waren die Matches. Bei den Frauen setzte sich mit der 15-jährigen Mia Mack vom TK Bietigheim, die Nr. 150 der deutschen Frauenrangliste und Vorjahressiegerin durch. Im Endspiel besiegte sie mit 6:2, 6:2 klar Valentina Steiner von der TEC Waldau. Bei den Männern war es der an drei gesetzte Max Berner vom TC Waiblingen, der sich in einem spannenden Finale mit 6:1, 6:3 gegen Timur Muchtarulin von der TC First-Line-Academy Murr durchsetzte und sich damit den Siegerscheck über 400 € sicherte.

Bei den U16-Junioren gewann Luis Fehrenbach vom bayrischen TSV Rohr das Finale mit 6:2, 6:4 gegen den Vorjahressieger Jan Smrka vom TC Bernhausen. Die zwei Top-Gesetzten der U14-Juniorinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bestritten das Endspiel, aus dem Jenna Frank von der TA Spfr. Schwendi als Siegerin hervorging. Sie bezwang im Endspiel die an Position eins gesetzte Julica Grass vom TC Urbach, die beim Stand von 1:6, 0:4 aufgab. Raffael Gasanov holte in der Kategorie U14 den zweiten Titel für der TC Waiblingen. Er musste dabei mit 6:3, 0:6, 10:5 über den Match-Tiebreak gegen David Deumer von der TA SV Böblingen. Sophie Schorm hieß die Siegerin in der Kategorie der U12-Juniorinnen. Die Spielerin der TA VfL Sindelfingen setzte sich im längsten Finale knapp mit 7:6, 6:2 gegen Alina Benz vom TC Metzingen durch. Die Fahne für den TC Urbach hielt Noah Schahl hoch. An Position zwei gesetzt, kämpfte er sich durch das starke Feld der U12-Junioren und gewann auch sein finales Spiel gegen Djordje Abadzic vom TC Großheppach mit 6:3, 6:3.

Es war ein richtig gutes Teilnehmerfeld und das Größte, das der TC Urbach bei einem Turnier bisher hatte. Die Spiele waren fair, spannend und auf einem sehr hohen Niveau. „Die sehr positive Resonanz der Spieler belohnt den hohen Aufwand, den wir auch 2019 wieder betrieben haben“ bestätigte TCU-Jugendwart Peter Lutz nach dem Turnier. Er lobte und bedankte sich an dieser Stelle den großen Einsatz seitens der vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.