Springe zum Seiteninhalt

Kocher-Rems-Murr  Newsüberblick

WGV-Tennis-Cup Jugendbezirksmeisterschaften im Bezirk B

152 Tennisspielerinnen und Tennisspieler kämpften in zehn Konkurrenzen beim TC Waiblingen um die Titel beim WGV-Tennis-Cup, den Jugendbezirksmeisterschaften im Winter. Gleich je drei Titel gingen nach Waiblingen und Urbach, zwei Titel nach Aalen, je einer nach Lauchheim und Fellbach. Insgesamt stellten sich Kinder und Jugendliche aus 26 Vereinen ihrer Konkurrenz.

Bezirk B Jugend

Mit 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmern schickte der TC Waiblingen die meisten Nachwuchsspielerinnen und -spieler ins Turnier. Und so standen sich auch gleich im Finale der männlichen U12-Jugend zwei Waiblinger gegenüber. Raffael Gasanov gab bis zum Halbfinale kein Spiel ab, sein Gegner Luca Singer bis dahin nur ein einziges. Mit 7:5 und 6:2 sicherte sich Gasanov den ersten Titel für den TC Waiblingen gegen seinen Vereinskameraden.

Auch in der U12-Konkurrenz der Juniorinnen setzte sich eine Waiblingerin im Finale durch: Annalotta Howorka erspielte sich ihren Bezirksmeistertitel in zwei Sätzen mit 6:2, 6:2 gegen Khira-Sophie Bräutigam vom TC Urbach. Im Finale der Junioren U13 waren es der Topgesetze Patrik Knödl vom TC Aalen und Paul Abele vom TC Winnenden, an Position zwei gesetzt, die den Titel untereinander ausmachten. Knödel siegte am Ende mit 6:3 und 6:4. Die für den TC Urbach spielende Jennifer Pfäfflin ist Bezirksmeisterin der Juniorinnen U13. Mit 6:2, 6:0 schlug sie Alexa Feller (TC Gaildorf) in zwei deutlichen Sätzen.

Der Titel der Junioren U14 ging nach Lauchheim. Tobias Krabler setzte sich in einem engen Match mit 3:6, 6:3 und 10:3 gegen Leon Nickel (TC Winnenden) durch. Julica Grass lies hingegen ihrer Gegnerin Isabel Truckenmüller vom TV Schwäbisch Gmünd im Finale keine Chance. Mit 6:0, 6:0 ging ein weiterer Titel, der der U14 weiblich, nach Urbach. Der dritte Bezirksmeister des TC Waiblingen heißt Joshua Fritz. Er siegte bei den U16-Junioren.  Im Finale bezwang er Luis Dobelmann vom TC RW Winterbach, der an Position eins gesetzt war, mit 6:3, 6:2. Zwei weitere Waiblinger, Friedolin Goetz und Alexander Lauinger, unterlagen jeweils im Halbfinale. Die Württembergische-Meisterin im Sommer, Marie Vogt, erspielte sich auch im Winter einen Titel – den der Juniorinnen U16. Die Urbacherin verwies mit einem 6:0, 6:3-Sieg Katharina Schlipf vom TC Aalen auf den zweiten Rang. Bereits in den Halbfinals standen sich jeweils Spielerinnen aus Urbach und Aalen gegenüber: Vogt bezwang Lia Basalyk, Schlipf siegte über Johanna Lutz. In zwei Dreier-Gruppen setzten sich Yannik Zeitvogel (TEC R.W. Fellbach) und Max Berner (TC Waiblingen) gegen ihre Konkurrenz durch. Ein spannendes U18-Endspiel war es gewesen, bei dem am Ende Zeitvogel mit 3:6, 6:3, 10:8 siegte. Pia Sperber vom TC Aalen darf sich Bezirksmeisterin der Juniorinnen U18 nennen. Mit 6:2 und 6:2 erspielte sie sich den Titel gegen Marie Hoppe von der TSG Backnang.