Springe zum Seiteninhalt

Stuttgart/Böblingen/Calw  Newsüberblick

Doppelaufstieg in die Württembergstaffel

Nachdem Mitte März der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft des TC Blau-Weiss Vaihingen-Rohr in der WTB-Winterhallenrunde von der Oberliga- in die Württembergstaffel durch einen Sieg gegen den TC Ravensburg in trockene Tücher gewickelt worden war, stand fest: der TC Blau-Weiss schlägt in der Wintersaison 2019/20 nicht nur mit den Herren 1, sondern auch einer Damenmannschaft in der Württembergstaffel – der höchstmöglichen Klasse in der Winterrunde – auf. Doch eines nach dem anderen.

20.03.2019  Bezirk C  Spielbetrieb

Vor Beginn der Hallenspiele im November erwartete Mannschaftsführerin Fabienne Holz für die Damen 1 eine ungewisse Wintersaison. Obwohl man in der vergangenen Wintersaison letztendlich hinter der TA VfL Sindelfingen auf Platz 2 gelandet war, sah man die Spielzeit 2017/18 doch eher unter dem Zeichen des Nichtabstiegs an. Und so galt auch diesen Winter vor allem die Devise: Klasse halten. Durch einige Neuzugänge sowie persönliche Verbesserungen über die Sommersaison war der Kader aber durchaus breiter aufgestellt als im vergangenen Jahr. Nachdem die Mannschaft das erste Spiel gegen den TC Schwenningen knapp für sich entschied, folgten zwei deutliche Siege gegen den TC Metzingen und den TC Tübingen 2. Durch einen 3:3 (8:6)-Erfolg gegen die TSG Backnang Tennis sicherte man sich somit das verdiente Aufstiegsspiel gegen die TA Spfr Schwendi Anfang März in der WTB-Halle in Biberach. Und auch hier zeigten die Damen, dass der Mix aus erfahrenen Stammkräften um Kim Kerschagel, Johanna Dittrich, Neuzugang Jasmin Kling und Fabienne Holz gepaart mit einem Mix aus jungen, aufstrebenden Spielerinnen wie Antonia Schmidt, Inasse Hamouti, Vivien Kutacova, Jana Knaab, Carlotta Rell und Solveigh König sich auszahlt. Ein glattes 6:0 sicherte dem Damenteam den Aufstieg in die Württembergstaffel.

Auch die Herren 1 gingen mit einem zweiten Platz aus dem vorausgegangenen Winter ins neuerliche Rennen um den Titel. Zu Beginn reiste man zum letztjährigen Tabellendritten des TC Rottweil. Ein sehr solides 5:1 unterstrich von Beginn an die Ambitionen der Mannschaft, welcher schon in der Sommersaison 2018 der Sprung in die Oberliga gelungen war. Es folgte ein deutliches 6:0 gegen den TV Reutlingen 2. Der dritte Spieltag avancierte daraufhin zu einem Schlüsselspiel der Gruppe. Der Spieltag gegen den TEC Waldau in eigener Halle stand von Beginn an auf Messers Schneide, gewonnen wurde aber verdient mit 4:2. Mit einem 6:0 gegen den TC Dettingen/Erms sowie das abschließende 5:1 gegen den TC Ravensburg hatten dann als logische Konsequenz nach einer überzeugenden Runde den Aufstieg zur Folge. Auch hier basierte der Erfolg der Mannschaft letztendlich auf einem tollen Mannschaftsgefüge sowie der guten Basisarbeit im Jugendbereich. Die Mannschaft um Mamoon Kakar setzt sich aus jungen Talenten wie Juraj Pavlov, Leon Brummer, Jan Finckh, Noah Schlagenhauf und Alen Katusa zusammen. Ergänzt durch erfahrene Spieler wie Christian Wickenhäuser, Pascal Streit und Aleks Gergic kann das Team sicherlich auch diesen Sommer in der Oberliga für einige Überraschungen gut sein.