Springe zum Seiteninhalt

Stuttgart/Böblingen/Calw  Newsüberblick

Manche machen ihr erstes Turnierspiel

Kleinfelder mussten am zweiten Wochenende der WGV-Tennis-Cup Jüngstenbezirksmeisterschaften beim TC Nagold nicht mehr aufgebaut werden, mit Fabio Wörner (TC Weil im Schönbuch) war der Meister der U8 bereits am 13. Januar ermittelt worden. Nun stehen aber auch die Titelträger der Altersklassen U9 bis U11 (Jahrgänge 2010 bis 2008) fest. Bezirkstrainer Genadi Mihaylov ist auch da wieder einiges aufgefallen.

Bezirk C Jugend

„Am Finaltag gab es einige interessante und spannende Partien, zum Beispiel im Halbfinale Midcourt U10, als der favorisierte Georg Kaul aus Sindelfingen eine 5:1-Führung im Match-Tiebreak gegen Gustaf Götzenberger vom TEC Waldau nicht nach Hause bringen konnte und noch 6:10 verlor“, berichtet Mihaylov. Als Titelträger trug sich anschließend dann aber Matti Barth (Cannstatter TC) ein. Annabell Lücke (TA SV Böblingen) setzte sich in dieser Altersklasse mit 4:1, 4:2 gegen Maria Rimenidou (Cannstatter TC) durch.

Ähnlich wie Georg Kaul wäre es bei den Junioren U9 beinahe auch Marcel Krieg (TC Doggenburg) ergangen. Im Finale ließ er nämlich Henri Zahn (TC Tachenberg) nach 6:1-führung noch zum Ausgleich herankommen,  setzte dann aber seine „bildschöne einhändige Rückhand“ (Mihaylov) wieder entschlossen als Waffe ein und entschied damit die mit scharf Crossbällen und Tempodominanz gespielten letzten Punkte im Match-Tiebreak für sich (1:4, 4:0, 10:7). Bei den Juniorinnen U9 war Ylvie Zahn (TC Tachenberg) gegen Lia Prankl (TC Degerloch) erst im zweiten Satz erstmals gefordert, ließ sich aber trotz langer Wechsel mit den druckreduzierten Bällen nicht aus ihrem Konzept bringen.

In der Konkurrenz U11 wurden die Teilnehmer zum ersten Mal im Großfeld mit normalen Tennisbällen und Sätzen bis sechs auf die Probe gestellt. Atakan Cinar (STG Geroksruhe) löste dabei seine Aufgaben bravourös und sicherte sich gegen Silas Lülf (TA SC Neubulach) den ersten Platz im direkt im K.o.-System ausgespielten Feld. Im entscheidenden Gruppenspiel der Juniorinnen U11 gewann Ilma Baselic (Cannstatter TC) gegen Linn Mehnert (TC Degerloch).

Den ersten Titel bei den sich über zwei Wochenenden erstreckenden WGV-Tennis-Cup Jüngstenbezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2008 bis 2011 hatte sich am Sonntag zuvor Fabio Wörner vom TC Weil im Schönbuch in der Altersklasse U8 in souveräner Weise geholt. Erst im Finale gab er dabei erstmals ein Spiel ab.

„Die Finalisten haben im kleinen Feld mit den druckreduzierten Bällen starke Ballwechsel abgeliefert“, kommentierte Bezirksjugendwartin Alexandra Christ (Warmbronn). Wörner, der in seinen Gruppenspielen wie auch im Halbfinale gegen Joshua Herzig (TA Spvgg Weil der Stadt) kein Spiel abgab, überzeugte zuletzt auch gegen Konrad Hodel (TC Blau-Weiß Zuffenhausen), der sich gegen Johann Schmitt (STG Geroksruhe) durchsetzen konnte. Mancher der 2011 geborenen Teilnehmer machte bei dieser Meisterschaft seine ersten Spielerfahrungen bei einem Turnier. Eva Maria Moncayo vom TC Herrenberg spielte als einziges Mädchen bei den Jungs gut mit und durfte sich ebenfalls über einen Pokal freuen.