Springe zum Seiteninhalt

Esslingen/Göppingen/Reutlingen  Newsüberblick

Jörn Kaiser und Markus Ott gewinnen den 3. Breitenstein-Cup

Drei intensive Turniertage auf sportlich hohem Niveau bei bestem Tenniswetter und einer tollen Turnierstimmung brachten am Pfingstsonntag Lokalmatador Jörn Kaiser als Sieger der Herren 40 und Markus Ott vom TC Esslingen bei den Herren 50 hervor.

18.06.2019  Bezirk D  Senioren
Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Jens Föhl (Oberschiedsrichter), Turnierleiter Hannes Huber, Jörn Kaiser (TA TV Bissingen, Sieger Herren 40), Dirk Ziegler (TC Dornhan, 3. Platz Herren 40), Michael Scheufele (TC Weilheim, 2. Platz Herren 50), Abteilungsleiterin Claudia Fritz, Markus Ott (TC Esslingen, Sieger Herren 50) und Matthias Köpf (TA TV Bissingen, 3. Platz Herren 50).

Die dritte Auflage des mittlerweile als S4 eingestuften Ranglistenturniers zog insgesamt über 40 ambitionierte Tennisspieler aus Nah und Fern unter die Teck. Turnierleiter Hannes Huber lobte insbesondere das sportlich sehr gute Niveau, das bereits in den Erstrundenspielen zu erkennen war.

Der Topgesetzte Markus Ott (TC Esslingen) spielte gegen den Bissinger Überraschungshalbfinalisten Matthias Köpf. In einem guten Spiel dominierte der Esslinger in allen Belangen und fand auf jeden Ball des Bissingers eine bessere Antwort. Am Schluss konnte Markus Ott mit 6:3 6:3 ins Finale einziehen. Dort wartete der Weilheimer Michael Scheufele, der in seinem Halbfinalmatch gegen Jürgen Roith (TC Pliezhausen) nur im ersten Satz auf große Gegenwehr stieß, diesen jedoch mit 7:5 gewann. Satz zwei ging dann deutlich mit 6:1 an ihn. Das Finalmatch zwischen den beiden Tennisstilisten war auf hohem sportlichem Niveau mit vielen technischen und taktischen Finessen. Der komplettere und sichere Spieler war am Ende Markus Ott, der sich durch seinen 6:3 6:2 Sieg in die Breitenstein-Cup Siegerliste eintragen konnte.

Ein mitreißendes Herren 40 -Halbfinale sahen die zahlreichen Zuschauer bei der Begegnung zwischen Lokalmatador Jörn Kaiser und Dirk Ziegler (TC Dornhan). Druckvolles Tennis auf beiden Seiten, wobei der Bissinger verdient in zwei Sätzen 6:4 6:3 sein Halbfinalticket lösen konnte. Die zweite Halbfinalpartie zwischen Tobias Hogh (1. Tischtennis-Club Königsbach) und dem an zwei gesetzten Hessen Alexander Rauch (TC Olympia Lorsch) war im ersten Satz ausgeglichen. Am Ende setzte sich das druckvollere Angriffsspiel von Alexander Rauch durch. Er gewann mit 7:6 6:2. So freuten sich die gefüllten Zuschauerränge auf das Herren 40 Finale, das jedoch beim einer 3:0 Führung von Jörn Kaiser ein jähes Ende nahm – Alexander Rauch musste mit einem Achillessehnenabriss aufgeben.Das Endspiel der Nebenrunde der Herren 50 gewann Radu Nekulitschoju (TC Wittlensweiler) 7:5 2:6 14:12 gegen Dirk Hartmann (TA TSG Esslingen).

Bei der feierlichen Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiterin Claudia Fritz beim Organisationsteam, dem Hausdienst und allen helfenden Händen. Und selbstverständlich bei allen Sponsoren, ohne deren finanzielle Unterstützung en solches Turnier nicht möglich wäre. Wie auch in den Vorjahren brachte Oberschiedsrichter Jens Föhl mit seiner Professionalität und seinem Charme viel Ruhe in das Turnier, das in diesem Jahr von einer ganz großen Fairness zwischen den Spielern gekennzeichnet war. Der Landtagsabgeordnete Andreas Kenner brachte die Zuschauer mehrfach zum Lachen, da er mit gewohnt historischem Fachwissen den Zusammenhang zwischen dem Breitenstein-Cup und dem englischen Königshaus herstellte. So ging der 3. Breitenstein-Cup zu Ende – mit tollem Wetter, hervorragendem Seniorentennis und einer auch in diesem Jahr wieder einzigartigen Turnieratmosphäre. Auf ein Neues in 2020!
SK

Alle Ergebnisse und viele Turnierbilder finden sich unter www.breitenstein-cup.de