Springe zum Seiteninhalt

Neckar/Alb/Schwarzwald  Newsüberblick

Überraschungsfinale in Horb

Die Kroatin Lea Boskovic gewinnt nach Endspielerfolg über Simona Waltert den BMW AHG Cup.

29.07.2019  Bezirk E  Aktive

Die 19-jährige Kroatin Lea Boskovic hat die 27. Ausgabe des BMW AHG Cups im Rahmen der German Masters Series presented by Wilson in Horb-Bildechingen gewonnen. Sie setzte sich im Überraschungsfinale des Turniers gegen die Schweizerin Simona Waltert in einem kuriosen Match mit 6:4, 0:6, 6:1 durch. Zuvor hatte sich Boskovic gegen Anna Gabric (TEC Waldau), gegen Vorjahressiegerin Katharina Gerlach (Tennispark Versmold), die Norwegerin Melanie Stokke und im Halbfinale gegen die Luxemburgerin Eleonora Molinaro jeweils souverän und ohne Satzverlust durchgesetzt.

Ihre Gegnerin aus der Schweiz musste dagegen bereits in ihrem ersten Match hart kämpfen und dort gegen die an drei gesetzte Kroatin Tena Lukas beim 3:6, 7:6, 7:5 zwei Matchbälle abwehren. Auf dem weiteren Weg ins Finale folgten dann Zweisatzsiege gegen die Kroatin Iva Primorac, gegen die Französin Alice Tubello und im Halbfinale gegen die Rumänin Oana Simion.
Nach dem Finale konnten somit beide Spielerinnen auf eine erfolgreiche Turnierwoche zurückblicken und mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. „Ich bin stolz auf meinen Turniersieg und bedanke mich beim gesamten Organisationsteam für eine hervorragend organisierte Turnierwoche“, so das Fazit von Lea Boskovic nach einer unglaublich heißen Turnierwoche mit teilweise tropischen Temperaturen, dem sich die Schweizer Finalistin uneingeschränkt anschließen konnte. „Ich hätte schon in der ersten Runde ausscheiden können und bin deshalb mit meiner Finalteilnahme bei diesem toll organisierten Turnier sehr zufrieden“, so die 18-Jährige.Im Rahmen der Einzel-Siegerehrung fand auch Turnierdirektor Thomas Bürkle besondere Erwähnung. Der Förderkreis-Vorsitzende Stefan Oberländer ehrte Bürkle für sein 25-jähriges Jubiläum als Turnierdirektor beim BMW AHG Cup.

Während im Einzel für die beste Deutsche, Romy Koelzer (RTHC Bayer Leverkusen), im Viertfinale das Turnier vorbei war, gab es im Doppel durch Katharina Gerlach/Julia Wachaczyk einen deutschen Sieg. Das Duo vom Tennispark Versmold setzte sich im Finale klar mit 6:1, 6:3 gegen Albina Khabibulina (Ursbekistan)/Sofia Shapatava (Georgien) durch. „Wir bedanken und beim gesamten Turnierteam um Turnierdirektor Thomas Bürkle, den Förderkreis-Vorsitzenden Stefan Oberländer und den ersten Vorsitzenden des Clubs, Oliver Pollock, für eine reibungslose Turnierwoche.“, so die beiden Deutschen bei der Siegerehrung, wo sie sich auch bei den Physios, den Ballkindern, dem Bespannservice, dem Fahrdienst und bei allen Gasteltern besonders bedankten. „Die familiäre Atmosphäre hier ist einzigartig und deshalb kommen wir alle immer wieder gerne nach Horb-Bildechingen zurück“, so Gerlach und Wachaczyk.

Insgesamt fanden während der Turnierwoche knapp 2.000 Zuschauer den Weg auf die idyllische Tennisanlage des TC Bildechingen. Auch in diesem Jahr war die bei absolutem Traumwetter wieder sehr gut besuchte Abendveranstaltung PLEVA Players Party am Mittwoch der Höhepunkt des Rahmenprogramms. Hinzu kamen die AHG Sommerparty am Viertelfinal-Freitag sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen wie Kids Day und Seniorentag. Die beiden Vorsitzenden Oliver Pollock (TC Bildechingen) und Stefan Oberländer (Förderverein) zogen ebenfalls ein positives Fazit und freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn in Horb zum fünften Mal hintereinander ein mit 25.000 Dollar dotiertes Turnier stattfinden wird, das auch von Schirmherr Peter Rosenberger (Oberbürgermeister der Stadt Horb), dem Württembergischen Tennis-Bund und dem langjährigen Hauptsponsor BMW AHG weiterhin unterstützt wird.

Thomas Bürkle