Springe zum Seiteninhalt

Oberschwaben/Alb-Donau  Newsüberblick

Erfolgreich beim WGV-Tennis-Cup

Für den sportlich orientierten Nachwuchs gab es in sechs Wettbewerben vom 18. bis 20.1.2019 Bezirksmeistertitel zu holen. Im LZ Biberach tummelten sich in den Altersklassen U9 bis U11 viele Spielerinnen und Spieler, um Sieger in Bezirk Oberschwaben/Alb-Donau zu werden. Stefan Hofherr als Turnierleiter sorgte gemeinsam mit Bezirkstrainerin Micki Kochendörfer für einen reibungslosen Ablauf.

22.01.2019  Bezirk F  Jugend

Die Leistungen waren insbesondere am Endspieltag sehr gut. Wie hart der Konkurrenzkampf war, zeigten jene drei Wettbewerbe, die erst nach drei Sätzen einen Sieger fanden. Diesmal gingen zum TC Ehingen als einzigem Verein zwei Siege. Die restlichen Titel verteilten sich auf die TA SSV Ulm 1846, dem TC Weingarten, der TA SPFR. Schwendi und dem TC Ummendorf.  
Keine Überraschung gab es bei Junioren U11: Der an Nr. 1 gesetzte Niels Heigele (TA SSV Ulm 1846) dominierte das Feld in allen drei Spielen, wo er bei 36 gewonnenen nur zwei Spiele abgab. Wesentlich schwerer tat sich dagegen der Zweitplatzierte Levi Seeliger (TC Biberach), der in der Endtabelle ein Ergebnis von 27:26 Games aufzuweisen hatte.

In der Kategorie U10 lieferte Levin Hegele (TC Weingarten) ein packendes Final-Match gegen Marcel Marcel Lakstankin (TC Ehingen). Satz 1 verlor der Weingartner mit 2:4, in Satz 2 hieß es 4:2, der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Mit 7:4 setzte er sich knapp, aber verdient gegen den Ehinger durch.

Den Sieg bei den U9 eroberte sich Luis Lengler (TC Ehingen), der bereits im Halbfinale gegen Johann Brandt (TK Ulm) bei 5:3, 5:4 einen harten Kampf hinlegte. Wiliam Weinberger (TK Ulm), der ohne Mühe das Endspiel erreichte, war im Finale gleichfalls ein harter Gegner. Lengler siegte letztendlich denkbar knapp mit 4:0, 1:4 und 7:4.

Genauso dominant wie bei den Junioren U11 verlief der Juniorinnen-Wettbewerb dieser Altersklasse. Marla Stiefet (TA Spfr. Schwendi), die letztjährige Siegerin und an Nr. 1 gesetzt, hatte letztendlich einen Punktestand von 3:0 bei 36:3 Games. Den zweiten Platz eroberte sich Natalie Rothenbacher (TA TSG Achstetten), die immerhin auf zwei Siege und 25:15 Games kam.
2018 siegte sie noch bei den Jüngsten, diesmal holte sich Jana Stepanenko (TC Ehingen) den Titel bei U10. Sie wurde im Endspiel von Francesca Parcelli (TC Weingarten) hart geprüft und durfte sich erst nach 2:4, 5:3 und 7:3 den Bezirkstitel abholen.

Spielerinnen des Jahrgangs 2010 zeigten in der Kategorie U9 ihr Können. Am besten gelang dies Polly Eichner (TC Ummendorf), die beim entscheidenden 2:4, 4:1 und 7:1-Sieg gegen Noemi Köhle (TV Biberach-Hühnerfeld) erfolgreich blieb. Die Hühnerfelderin, die außer der knappen Niederlage gegen Eichner nur klare Siege vorzuweisen hatte, wurde unangefochten Zweite.
Turnierleiter Hofherr und Bezirkstrainerin Kochendörfer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden: „Acht Mädels und neun Jungs dürfen aufgrund der gezeigten Leistungen an den Württembergischen Jüngsten-Meisterschaften teilnehmen. Wir hoffen, dass sie auch hier gut abschneiden.“

Edith Pichler

Junioren U11
1. Niels Heigele (SSV Ulm 1846) 6:1, 6:0
2. Levi Seeliger (TC Biberach)
3. Veit Borges (TV Biberach-Hühnerfeld)

Junioren U10

1. Levin Hegele (TC Weingarten) 2:4, 4:2, 7:4
2. Marcel Lakstankin (TC Ehingen)
3. Julius Pehle (TC Weingarten)
3. Fèlix Beemelmans (TC Wangen)

Junioren U9

1. Luis Lengler (TC Ehingen) 4:0, 1:4, 7:4
2. Wiliam Weinberger (TK Ulm)
3. Johann Brandt (TK Ulm)
3. Robin Müller (TV Biberach-Hühnerfeld)

Juniorinnen U11
1. Marla Stiefet (TA Spfr. Schwendi) 6:1, 6:0
2. Natalie Rothenbacher (TA TSG Achstetten)
3. Maresa Burkert (TA TSG Achstetten)

Juniorinnen U10
1. Jana Stepanenko (TC Ehingen) 2:4, 5:3,7:3
2. Francesca Parcelli (TC Weingarten)
3. Leni Eisele (TC Ehingen)
3. Emily Loska (TA Spfr. Schwendi)

Juniorinnen U9

1. Polly Eichner (TC Ummendorf) 2:4, 4:1, 7:1
2. Noemi Köhle (TC TV Biberach-Hühnerfeld)
3. Charlotte Baur (TA TSG Achstetten)
3. Katharina Magg (TA Spfr. Schwendi)