Springe zum Seiteninhalt

Oberschwaben/Alb-Donau  Newsüberblick

Jenna Frank WTB U12-Meisterin - Ohlhauser Dritte bei den U13

Für Jenna Frank (TA Spfr. Schwendi) und Julius Ohlhauser (TA SSV Ulm 1846) gab es bei den als WGV-Tennis-Cup ausgetragenen Württembergischen Jugendmeisterschaften sensationelle Erfolge.

Bezirk F Jugend

Die vom 7. – 9. Dezember 2018 im Landesleistungszentrum Stuttgart-Stammheim ausgetragenen Meisterschaften U12 und U13 holte Frank den Titel bei Juniorinnen U12 und Ohlhauser erkämpfte den 3. Platz bei den Junioren U13. Die Schwendierin Frank trat als amtierende Bezirksmeisterin bei den Württembergischen an, der Ulmer Ohlhauser aufgrund seiner bisher konstanten Leistungen – trotz des ungewohnt frühen Ausscheidens bei den Bezirksmeisterschaften.

Jenna Frank, an Nr. 4 gesetzt, kam mit Siegen über Mara Stütz (TC Göppingen) und Lilly Eberhardt (TC Empfingen) ins Halbfinale. Dort erwartete sie Nicole Jansen (TC Degerloch), die ihrerseits die Nr. 5 Johanna Öxle (TC Meckenbeuren-Kehlen) mit 6:1, 6:0 fast mit der Höchststrafe vom Platz schickte. Der Kampf beim Einzug ins Finale war für Frank recht hart. Sie musste über die volle Distanz gehen und bezwang Öxle nach großer Gegenwehr mit 6:4, 2:6. 6:3. Im Finale wartete auf die Schwendierin die Nr. 1 des Feldes Pauline Glöckner (TA SV Böblingen), der sie den ersten Satz mit 6:3 abnahm. Beim Stand von 3:0 zugunsten von Jenna Frank gab die Böblingerin verletzt auf, Frank hatte somit den Württembergischen Titel erkämpft.  

Als ungesetzter Spieler in der Altersklasse U13 antretend, besiegte Julius Ohlhauser (TA SSV Ulm 1846) mit 6:3, 6:2 in der ersten Runde Emre Bahtiyar (TC Bad Friedrichshall), die Nr. 4 des 16er-Feldes. Mit 6:2, 6:1, gegen Magnus Rall (TV Reutlingen) in der zweiten Runde zog er ins Halbfinale ein. Dort traf er auf Toros Eros Yacincam (TC Bernhausen), immerhin aktueller Deutscher Meister der AK U12. Auch wenn der Bernhausener eine Nummer zu groß für den Ulmer war, gab er sich erst nach großem Kampf geschlagen und holte damit erstmalig einen 3. Platz bei den Württembergischen Meisterschaften, sein bisher größter sportlicher Erfolg.

Der Bezirk gratuliert den beiden Jugendlichen zum Erfolg.

epi