Springe zum Seiteninhalt

Oberschwaben/Alb-Donau  Newsüberblick

Ulmer „Münster-Mix“

Auf der Tennisanlage der TA VfB Ulm fand vom 21.-23. August 2020 zum 32. Mal das Ulmer Münster-Mixed-Turnier statt. Sieger bei den Aktiven wurden Lisa Riegel (TA VfB Ulm) und Manuel Avilés Rodríguez (TC Mutterstadt), die sich im Endspiel gegen Daniela Esswein (TC Laupheim) und Patrick Gaiser (TA TSG Söflingen) durchsetzten.

27.08.2020  Bezirk F  Aktive

Mit 110 Teilnehmern erzielte das Turnier trotz der Corona-Pandemie eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Im Vorfeld hatte das Team um VfB-Sportwartin und Turnierorganisatorin Maja Trupkovic gemeinsam mit der Stadt Ulm ein Hygienekonzept ausgearbeitet, um die Durchführung des Turniers zu ermöglichen und die Gesundheit aller Spieler*innen und Zuschauer*innen bestmöglich gewährleisten zu können.

Ein besonders breites und zugleich stark besetztes Teilnehmerfeld mit dementsprechend ausgeglichenen Partien gab es bei den Aktiven zu sehen. Lediglich der Paarung Daniela Esswein (TC Laupheim) und Patrick Gaiser (TA TSG Söflingen) gelang es, sich ohne Satzverlust durch die Gruppenphase und weiter bis ins Halbfinale zu spielen. Dort gelang ihnen durch einen knappen Dreisatz-Sieg gegen die wieder stark aufspielenden Vorjahresfinalisten Maja Trupkovic/Felix Braun (TA VfB Ulm) der Einzug ins Endspiel.

Dort hießen die Gegner Lisa Riegel/Manuel Avilés Rodríguez, die sich nach einer Niederlage zu Beginn der Gruppenphase kontinuierlich steigern konnten. Den Zuschauern auf der neu gebauten Tribüne am Eselsberg wurde dabei einiges geboten. Ein Platzwechsel nach dem ersten Satz aufgrund schwieriger Sichtverhältnisse, ein vergebener Matchball von Riegel/Avilés im zweiten Satz und nach knapp zwei Stunden Spielzeit schließlich die Entscheidung im Match-Tiebreak. Am Ende hieß es verdient 6:1, 6:7 und 10:7 für das Sieger-Paar.

Das „Münster-Mix“ ist alljährlich das größte Tennis-Turnier, das die TA VfB Ulm ausrichtet. Damen und Herren treten in mehreren Altersklassen gemeinsam im Mixed gegeneinander an. Aufgrund seiner besonderen Atmosphäre ist das Vier-Tages-Event bekannt in der Region und die Teilnehmer reisen aus der weiten Umgebung an. Grund für den Erfolg des Mixed-Turniers war mitunter auch die Showbühne am Samstagabend mit eigenem Tanz-Programm der VfB-Tennismitglieder und die große Party. 2020 fand das Turnier aufgrund der Corona-Pandemie freilich in einer verkürzten Drei-Tages-Version und ohne das Rahmenprogramm am Samstagabend statt.

Autor: Julian Stech

Ergebnisse Finale

Mixed Aktive: Lisa Riegel/Manuel Avilés Rodríguez (TA VfB Ulm/TC Mutterstadt) – Daniela Esswein/Patrick Gaiser (TC Laupheim/TA TSG Söflingen) 6:1, 6:7, 10:7.

Mixed Ü40: Kathrin Schneider/Andreas Anselment (TA SSV Ulm 1846/TA VfB Ulm) – Cornelia und Thomas Dettler (TA TSG Söflingen) 6:4, 6:0.

Mixed Ü50: Petra Angererä-Maier/Oliver Blümel (TA TSV Pfuhl/TA TSG Söflingen) – Sandra Leicht/Gerhard Stetter (TC Schelklingen) 6:1, 3:6, 10:8.

Mixed Ü60: Helga Niess/Gerhard Wojtczyk (TC Langenau/TA VfB Ulm) 6:3, 6:4.

Hobby-Mixed: Jule und Siegfried Mayer (TA TSV Berghülen) – Mariella Kohn/Florian Claß (TA TSV Berghülen) o.Sp.