Jugendwartetag 2018

Erfolgreicher WTB-Jugendwartetag

Erneut ein großer Erfolg war der alle zwei Jahre stattfindende Jugendwartetag in den Räumlichkeiten der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, der parallel zum Fed Cup und dem Porsche-Tennis-Grand-Prix am 21. April durchgeführt wurde. Über 150 Jugendwarte aus ganz Württemberg verfolgten interessiert dem Vortrag von WTB-Verbandsjugendwart Stefan Böning. In der ersten Hälfte der Veranstaltung zeigt Böning die Visionen und Strategien des Verbandes und der Bezirke auf. "Wichtig ist vor allen Dingen, dass das System einen Kreislauf hat", sagt der Verbandsjugendwart. Die Strategie des WTB beinhaltet auch, die Vereine zu animieren, die Jugendarbeit zu fördern, Mitglieder zu gewinnen und Talente zu erkennen. Nur über die Basisarbeit der Vereine, deren Eigeninteresse es sein muss, in diesem Bereich aktiv und kreativ zu sein, kann der Verband profitieren. Im zweiten Teil präsentierten Vereine aus unterschiedlichen Perspektiven ihre Jugendarbeit. Vom Kleinverein, der sich auflösen wollte (Villingendorf) bis zum Großverein mit all seinen Ideen (Leinfelden-Echterdingen) konnte die Anwesenden viele Eindrücke und Ideen mitnehmen. Die gilt es nun angepasst, für den eigenen Verein zu übernehmen und auch die Angebote des WTB in Sachen Vereinsentwicklung anzunehmen.