A-Trainer/in

Haben Sie Interesse an der Ausbildung zum/r A-Trainer/in beim DTB?

Dann lesen Sie bitte nachfolgende Informationen durch und beachten Sie die Voraussetzungen:

  • Die Bewerber/innen müssen in einem Tennisverein oder einer -abteilung Mitglied sein, der/die einem Mitgliedsverband des DTB angehört.
  • Die Bewerber/innen müssen in der Regel im Besitz einer gültigen, mindestens 2 Jahre alten B-Trainer/in-Lizenz sein. Der Mitgliedsverband berücksichtigt bei der Meldung zur Zulassungsprüfung die Noten der B-Trainer/in-Prüfung, die Spielstärke (mindestens Oberligastärke) und die bisherige Tätigkeit als B-Trainer/in.
  • Die Bewerber/innen müssen an einer Informationsveranstaltung des Mitgliedsverbandes teilnehmen und dabei die Bewerbungsunterlagen einreichen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird in der Regel eine Trainingslehrprobe mit einem/r Verbandskaderspieler/in bzw. Bundesligaspieler/in durchgeführt. Die Bewertung dieser Lehrprobe ist Bestandteil des Gutachtens des Verbandes und führt zu einer Empfehlung/ Nichtempfehlung.
  • Im Falle einer Nichtempfehlung kann eine erneute Bewerbung frühestens nach einem Jahr erfolgen und grundsätzlich nur beim zuständigen Mitgliedsverband. Bewerber/innen, die von ihrem Mitgliedsverband zum zweiten Mal nicht befürwortet werden, können noch im gleichen Jahr auf begründeten Antrag hin an den Prüfungsausschuss des DTB zur Zulassungsprüfung eingeladen werden. Sie müssen unmittelbar nach Ablegung der beiden Prüfungsteile der Zulassungsprüfung (Theorie und Praxis) nochmals eine Lehrprobe mit C/D-Kaderspielern absolvieren und bestehen.
  • Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt ausschließlich über den Mitgliedsverband an den DTB.
  • Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: ausgefüllter Bewerbungsbogen mit Bild, Bescheinigung über Vereinszugehörigkeit, Fotokopie der B-Lizenz (ggf. andere Qualifikationsnachweise)
  • Die Bewerber/innen müssen sich einer Zulassungsprüfung unterziehen; den Ort, an dem diese Prüfung stattfindet, entnehmen Sie bitte den Ausschreibungsunterlagen.

 

Die Zulassung besteht aus:

Zulassungüberprüfung im Verband

Kandidaten für die A-Trainer/innen-Ausbildung müssen sich grundsätzlich über ihren Landesverband um die Teilnahme an der Zulassungsprüfung bewerben. Eine direkte Anmeldung beim DTB ist nicht möglich.

Bei Interesse an der A-Trainer/innen-Ausbildung beachten Sie bitte die Hinweise für Bewerber/innen zur A-Trainer/innen-Ausbildung des DTB. Diese finden Sie unter diesem Text.

Theorieüberprüfung

Die theoretischen Kenntnisse werden in Form einer 1 ½-stündigen Klausur abgeprüft. Sie besteht aus 30 MC - Fragen und 10 offenen Fragestellungen. Als Grundlage dienen die Inhalte des seit 1.1.17 veröffentlichten DTB Online Campus. Zur Vorbereitung auf die Klausur empfehlen wir die für C und B Trainer relevanten Prüfungsfragen aus den DTB Online Campus Modulen Methodik, Kinder - und Jugendtraining sowie Trainings- und Bewegungslehre.

Spiel- und Zuspielfähigkeit

Ziel: Mit- und Zuspielfähigkeit des A-Trainers in Trainingsformen des Hochleistungstennis (vom Verbandskaderspieler bis zum Bundesliganiveau).

A) Grundlinie - Grundlinie
Aufgabenangepasste Technik der Vorhand und Rückhand, mit wenig Drall und mit viel Drall
Aufgabenangepasste Technik der Rückhand mit Rückwärtsdrall
Aufgabenangepasste Beinarbeit – Dreieckübung
Sicherheit und Genauigkeit bei hohem Tempo

B) Grundlinie - Netz
An der Grundlinie:
Angepasstes Zuspiel mit Vorhand und Rückhand zum Volley sowie zum Volley und Schmetterball im Wechsel.
Am Netz:
Volley und Volleystop sowie Schmetterball situationsgerecht.

C) Aufschlag, Return und Flugball
Aufschlag (Gerader, Slice und Twist in unregelmäßiger Reihenfolge)
Returntechnik der Situation, der Absicht und dem Stand des Könnens angepasst
Chip and Charge nach Return auf 2.Aufschlag
Serve and Volley nach 1. Aufschlag
Angriff über Folgeschlag nach 2.Aufschlag
Volley (situationsgemäße Lösung)

Bei allen Prüfungsaufgaben werden Sicherheit und Genauigkeit bei angemessen hohem Tempo sowie aufgabenangepasste Beinarbeit und Schlagtechnik gefordert. Dabei müssen alle Aufgaben  mindestens „ausreichend“ sein.

 

Die Ausbildung:

  • Die Ausbildung erstreckt sich über 3 Lehrgänge mit jeweils 6 Tagen. Gewöhnlich findet der 1. Lehrgang im April, der 2. im August und der 3. im September statt. Die Prüfung erfolgt dann in der Regel im Dezember.
  • Die Gebühr für Ausbildung und Prakatika sowie die Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte der aktuellen DTB-Ausschreibung. Weitere Infos finden Sie auf der DTB-Homepage unter www.dtb-tennis.de oder telefonisch bei Ina Lippert (Telefon 040-41178-235, Mail ina.lippert@tennis.de).
  • Bitte beachten Sie dort auch den Termin, bis zu dem maximal eine Absage der Zulassungsprüfung möglich ist, ohne daß die Prüfungsgebühr verfällt!