Springe zum Seiteninhalt

5. Bambini-Open in Schorndorf

53 kleine Tennisstars waren bei der fünften Ausgabe der Schorndorfer Bambini-Open auf der Tennisanalge des TC Schorndorf angetreten. Im Kleinfeld und Midcourt wurden die Siegerinnen und Sieger in acht Konkurrenzen von U7 bis U10 ausgespielt. Zwei Siege gab es für den TC Lichtenwald - drei zweite Plätze gingen an den TC Schorndorf.

30.04.2019  Bezirk B  Jugend

Schon bei den Jüngsten, den Spielerinnen und Spielern U7, ging es im Kleinfeld hoch her. In der Fünfergruppe blieb Leon Kir vom TC Ammerbuch ungeschlagen und holte sich den Sieg. Yannick Koch (TV Buocher-Höhe) erspielte sich den zweiten Platz. Platz drei belegte Feres Nasr vom TC Bernhausen vor Luka Skender (TV Plüderhausen) und David Alexis Holcer, ebenfalls vom TC Bernhausen.

Bei den Juniorinnen war es Anna Knorr vom TK Bietigheim, die die Vierer-Gruppe dominierte. Lenie Eberspächer vom TC Lichtenwald wurde Zweite. Die Ludwigsburgerin Filippa Kleinholz wurde Dritte vor Viktoria Hulko vom TC Empfingen.

Moritz Spata vom TC Esslingen war der Beste der Dreiergruppe in der U8-Konkurrenz. Zweiter wurde der Schorndorfer Paul Strähle. Auf den dritten Platz spielte sich Robin Mesenhall von der TA TSV Betzingen.
Aus den zwei Dreiergruppen der Mädchen U8 setzten sich drei Spielerinnen des TC Lichtenwald und die Ludwigsburgerin Lavinia Paul durch und spielten sich in die Endrunde. Mit 4:1 gewann Ella Munz im Finale gegen ihre Vereinskameradin Magdalena Juroszek. Im kleinen Finale verwies Lavinia Paul die dritte  Lichtenwalderin Luisa Weiler mit 6:1 auf Platz vier. Die Schorndorferin Charlotte Maier verpasste knapp den Einzug in die Endrunde.

15 Junioren der U9 stellten sich im größten Feld ihrer Konkurrenz. Über die Gruppenspiele und die Endrunde kämpften sich Lian Bienert (Aalener Sportallianz) und Marcel Kania vom TC Schorndorf bis ins Endspiel. Nach engen Matches in den Halbfinals ging das Finale deutlich mit 4:0 und 4:0 an Bienert. Mit 4:1 und 4:0 war Julian Schäufele (TC G.W.-Köngen) erfolgreich im Spiel um Platz drei gegen Emil Lieby vom TC Urbach.

Siegerin der Juniorinnen U9 im Midcourt wurde Maya Hulko vom TC Empfingen. Mit einem 4:1 und 4:1 erspielte sie sich den Titel gegen Emily Beck vom TC Bernhausen. Platz drei ging an Mara Pfaff (TC Onstmettingen), die Jana Rilling vom TC Lichtenwald kein Spiel ließ und mit 4:0 und 4:0 gewann.
Ungeschlagen blieb Matthias Seitz vom TC Ludwigsburg in der Midcourt-Konkurrenz U10. Ihm geschlagen geben musste sich auch Nikolai Butschek vom TC Schorndorf, der Rang zwei belegte. Gefolgt von Tiago Paul (TC Ludwigsburg) und Mats Hammelele vom TC Lichtenwald.

Die Lichtenwalderin Annika Feifer dominierte klar das Feld der U10-Juniorinnen. Mit einer weißen Weste und keinem einzigen abgegebenen Spiel, sicherte sie sich auch den Sieg mit einem Ergebnis von 4:0 in beiden Sätzen. Annika Huber (TC Empfingen) wurde Zweite. Das Halbfinale hatte sie gegen Carla Hug (TC Weiss-Rot Stuttgart) im Tiebreak gewonnen. Im Spiel um Platz drei profitierte Karo Stolz (TC Weinsberg) von der Aufgabe Hugs beim Stand von 4:2.