Springe zum Seiteninhalt

An der Kapazitätsgrenze

Baden-Württembergische Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren mit insgesamt 249 Akteuren in zwölf Konkurrenzen auf der Anlage des TC Gomaringen beendet – an den ersten vier Tagen mit Vorrundenspielen bei der TA SV Ohmenhausen und beim TC Nehren.

03.06.2018 Senioren

Entgegen des Wetterberichts ging die mittlerweile 14. Auflage der Baden-Württembergischen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren innerhalb des Zeitplans am 3. Juni zu Ende. Obwohl ursprünglich Regen und Unwetter gemeldet waren, machten die Wolken ab dem 30. Mai einen großen Umweg um die Tennisanlagen des TC Gomaringen, wo alle Finalspiele über die Bühne gingen, sowie der TA SV Ohmenhausen und des TC Nehren. Nur zwei Spiele aus den insgesamt zwölf Konkurrenzen der Wettbewerbe der Damen 30 bis 60 sowie der Herren 30 bis 75 mussten wegen leichten Regens in die Halle verlegt werden. Sehr zufrieden zeigte sich daher der stellvertretende Verbandssportwart Hartmut Seifert, „wir haben tolle Spiele der besten Spielerinnen und Spieler aus den Altersklassen über die vier Tage beobachten können. Auch wenn wir mit 249 Akteuren an der Kapazitätsgrenze waren, sind die Titelkämpfe dank der hervorragenden Organisation der beteiligten Vereine problemlos über die Bühne gegangen. Die Entscheidung, die Titelkämpfe an kleinere Vereine in unserem Verbandsgebiet zu vergeben, hat sich absolut bewährt, es war eine perfekte Wahl. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft“, so Seifert, der gemeinsam mit Wolfram Wiederkehr, dem Vertreter des Badischen Tennisverbandes, und Gomaringens Bürgermeister Steffen Heß die Siegerehrung am Finaltag vornahm.

In zwei Runden, um 10 Uhr sowie um 13 Uhr, starteten die Endrunden der zwölf Konkurrenzen. Der Schnellste war Bernd Elshof (TC Bad Schussenried), der sich durch das 6:0, 6:3 über Philipp Laiple (TEC Waldau) bei den Herren 30 den ersten Titel des Tages sicherte. Als letztes Endspiel ging die Partie der Herren 65 zu Ende. Hier siegte Michael Landrock (TA SV Arnegg) gegen Karl Messmer (TC GW Neustadt) mit 6:4, 7:5. Die weiteren Baden-Württembergischen Meisterschaften holten sich Monika Keller (STC Schwäbisch Hall, Damen 30), Petra Dobusch (TC Doggenburg, Damen 40), Anke Wurst (TV Reutlingen, Damen 50) und Cornelia Keller (TC WR Stuttgart, Damen 60) sowie Michael Hofmann (TC Heilbronn am Trappensee, Herren 40), Holger Feihle (TEC Waldau, Herren 50), Rüdiger Vogel (TK GW Mannheim, Herren 55), Karl-Heinz Jakob (TC Wolfsberg Pforzheim, Herren 70) und Dr. Manfred Hofmann (TC RW Karlsdorf, Herren 75). Den größten Applaus bei der Siegerehrung bekam allerdings der Sieger der Herren 60-Konkurrenz, Horst Amann vom ausrichtenden TC Gomaringen.

Finalergebnisse
Damen 30: Monika Keller (STC Schwäbisch Hall) – Daniela Zepf (TC Onstemettingen) 6:3, 7:5.
Damen 40: Petra Dobusch (TC Doggenburg) – Silke Baehr (TC BW Zuffenhausen) 6:0, 6:3.
Damen 50: Anke Wurst (TV Reutlingen) – Susanne Rehborn (TA VfL Sindelfingen) 6:3, 6:1.
Damen 60 (Gruppenfinale): Cornelia Keller (TC WR Stuttgart) – Dagmar Windthorst (TC Tübingen) 6:2, 6:3.
Herren 30: Bernd Elshof (TC Bad Schussenried) – Philipp Laiple (TEC Waldau) 6:0, 6:3.
Herren 40: Michael Hofmann (TC Heilbronn am Trappensee) – Michal Barth (Cannstatter TC) 6:1, 6:3.
Herren 50: Holger Feihle (TEC Waldau) – Günter Dockhorn (TC Degerloch) 6:1, 6:2.
Herren 55: Rüdiger Vogel (TK GW Mannheim) – Helmut Bayer (Cannstatter TC) 6:4, 7:5.
Herren 60: Horst Amann (TC Gomaringen) – Jarek Roszak (1. TC RW Wiesloch) 6:0, 6:2.
Herren 65: Michael Landrock (TA SV Arnegg) – Karl Messmer (TC GW Neustadt) 6:4, 7:5.
Herren 70: Karl-Heinz Jakob (TC Wolfsberg Pforzheim) – Hans-Peter Balke (TC RW Karlsdorf) 6:1, 6:2.
Herren 75: Dr. Manfred Hofmann (TC RW Karlsdorf) – Berthold Landthaler (SG Aulendorf Tennis) 6:2, 6:0.

Alle Ergebnisse