Springe zum Seiteninhalt

Anna Ceuca gewinnt in Waiblingen

Die WTB-Spielerin vom TC Bernhausen holt den Sieg beim TE-Turnier. Eddie Schmidt schafft es bis ins Finale.

27.07.2021
Erfolgreich: Eddie Schmidt und Anna Ceuca in Waiblingen.

Hochklassigen Sport bot das Turnier von Tennis Europe am Waiblinger Galgenberg. In der Altersklasse U 16 des TCW Academy Junior International gewann die WTB-Kaderspielerin Anna Ceuca vom TC Tachenberg das U-16-Turnier.

Finalgegner von Tomasz Berkieta, dem Sieger der männlichen Konkurrenz, war der Herrenberger Leon „Eddie“ Schmidt. Der WTB-Nachwuchsspieler zeigte im Turnierverlauf starke Leistungen. Im Halbfinale hatte er gegen Robin Trono (Aschheim) 2:6, 6:2, 6:2 gewonnen. Tomasz Berkieta war dann allerdings eine Nummer zu groß für Schmidt, der sich zwar tapfer wehrte, aber dem starken Polen im Endspiel 3:6, 2:6 unterlag. Die beiden hatten vor zwei Jahren bereits das U-14-Finale gespielt.

Vor mehr als 30 Jahren war Anna Ceucas Vater Teilnehmer des Waiblinger Turniers - jetzt machte es seine Tochter nach - und wie! NDie Tochter von Patrick Ceuca startete wie einst ihr Vater, heute Trainer beim TC Tachenberg ist, beim TE-Turmier in der Klasse U16 – und warf im Viertelfinale die an eins gesetzte Ungarin Luca Udvardy aus dem Rennen, die beim Stand von 2:6, 1:4 aufgeben musste. Seit einem halben Jahr ist Anna unter den Fittichen von WTB-Trainer Andreas Beck. „Und der hat sie richtig weiter nach vorne gebracht“, sagt ihr Mutter Alina. Anna spielt für den TC Bernhausen, der jüngst in die zweite Bundesliga aufgestiegen ist, und fällt vor allem durch ihren besonderen Spielstil auf: Sie spielt Rück- und Vorhand beidhändig. Ceuca gehört zu den besten 16-Jährigen in Deutschland und zeigte in Waiblingen auch, wieso. Im Halbfinale schlug Ceuca die US-Amerikanerin Addison Comiskey 6:1, 7:5 und traf im Finale auf die an zwei gesetzte Sonja Zhiyenbayeva vom TuS Sennelager, die im Halbfinale Coley Raidt (USA) klar 6:0, 6:1 geschlagen hatte. Ceuca war die klar bessere Spielerin im Finale und gewann 6:2, 6:2.

Eine starke Turnierleistung zeigte auch Louanne Djafari (TK Bietigkeim). Die Verbandskaderspielerin schaffte es bis ins Viertelfinale, wo sie sich letztlich der Tschechin Sarah Fajmonova 5:7, 0:6 geschlagen geben musste. Insagesamt war Verbandstrainerin Chris Singer-Bath zufrieden mit den Leistungen der WTB-Starter, gekrönt von Anna Ceucas Sieg und der Finalteilnahme von Eddie Schmidt.