Springe zum Seiteninhalt

Außerordentliche Delegiertenversammlung

Untersuchungsbericht zu den beim WTB e.V. entdeckten Veruntreuungen im Rahmen der außerordentlichen Delegiertenversammlung am 09.10.2021 vorgestellt

11.10.2021

Die vom Württembergischen Tennis Bund e.V. (WTB) mandatierte Rechtsanwaltskanzlei HAVER & MAILÄNDER sowie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BANSBACH haben am vergangenen Samstag der Delegiertenversammlung des WTB die Ergebnisse ihrer umfassenden Sonderprüfung zur Ermittlung des Ausmaßes und der Hintergründe der beim WTB im März 2021 entdeckten Unregelmäßigkeiten vorgestellt.

Nach dem Ergebnis der Untersuchungen steht fest, dass ein Mitarbeiter im unverjährten Zeitraum 2011 bis 2020 Verbandsmittel des WTB in Höhe von mehr als € 1,2 Mio. veruntreut hat. Bereits seit dem Jahr 2002 lassen sich nach gleichem Muster Veruntreuungen dieses Mitarbeiters nachweisen, deren Höhe auf wenigstens EUR 500.000 geschätzt wird. Unter Berücksichtigung des Zinsschadens und weiterer Kosten ist dem WTB insgesamt ein Schaden von mehr als EUR 2,5 Mio. entstanden.

Im Rahmen der Ermittlung der Hintergründe der Veruntreuungen konnte festgestellt werden, dass hierzu nicht nur schwerwiegende Organisationsmängel und ein Versagen der Kassenprüfung beitrugen, sondern auch gravierende Pflichtverletzungen bis hin zu Gesetzesverstößen ehemaliger Präsidiumsmitglieder. Die Veruntreuungen des Mitarbeiters wurden begünstigt durch ein bewusst geschaffenes System intransparenter Mittelverwendung, ein System von Abhängigkeiten in einem zur Vorteilsannahme geneigten Umfeld und eine ausgeprägte Neigung zum Wegschauen, um eigene Vorteile zu erhalten.

Auf die mehr als dreistündige Präsentation der Ermittlungsergebnisse reagierten die Delegierten mit der Erweiterung der Tagesordnung durch mehrere Dringlichkeitsanträge. Es erfolgte der Widerruf der Ehrenpräsidentschaft des Ehrenpräsidenten und die Abberufung des Verbandsbreitensportwarts. Der anwesende Verbandssportwart und der anwesende Verbandsratsvorsitzende traten mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt zurück. Der Präsident als auch der Verbandsjugendwart wurden mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt und mit der kommissarischen Vertretung der nicht besetzen Ämter beauftragt. Beide werden nunmehr in den nächsten 6 Monaten die personelle und strukturelle Neuausrichtung des WTB im Rahmen der Ende April 2022 geplanten ordentlichen Delegiertenversammlung vorbereiten.

Kanzlei HAVER & MAILAENDER

 

Presseanfragen richten Sie bitte an den hierfür beauftragten Rechtsanwalt Herrn Dr. Kauffeld der Kanzlei HAVER & MAILAENDER unter der E-Mail-Adresse hk@haver-mailaender.de.