Springe zum Seiteninhalt

Beach Tennis-Turnier im Zeichen der Tiebreak

Zwei Tage lang traf sich das „Who is Who“, die Besten der Besten aus dem Deutschen Beach Tennis Sport, um auf der größten innerstädtischen Beach Anlage Europas in Berlin-Mitte den Deutschen Team-Meister der Verbände 2021 zu ermitteln.

19.07.2021

Rund 120 Beach Tennis Spieler/innen aus 16 gemeldeten Mannschaften und 11 verschiedenen Landesverbänden nahmen an den Deutschen Team-Meisterschaften der Verbände in Berlin teil.

Die Anmeldung zu den Deutschen Team-Meisterschaften erfolgte direkt über die Verbände. Jedem Landesverband stand ein Startplatz zur Verfügung. Die nach dem 31. März 2021 noch freien Startplätze wurden vom DTB den teilnehmenden Verbänden unter Berücksichtigung der prozentualen Anteile der Spieler aus diesem Verband in der deutschen Rangliste sowie der Platzierungen dieser Spieler vergeben.

Der Samstag stand ganz im Fokus der Gruppenspiele. Bereits hier etablierten sich die gesetzten Top-Mannschaften aus Berlin-Brandenburg, Bayern, Niedersachsen-Bremen und Westfalen als Gruppenerste. Die Teams aus Württemberg 1 und 2 wurden jeweils Gruppenzweite.

Sehr viele Spiele mussten während des Turniers im Tiebreak entschieden werden. Hier zeigte sich das hohe, breit aufgestellte Leistungsvolumen der deutschen Mannschaften. Diese Spiele waren hart umkämpft. Eine Top-Kondition mussten die Spieler/innen auf jeden Fall mitbringen, die teilweise 6 Stunden täglich im Sand standen. Am Sonntag folgten die Platzierungsspiele.

Überraschend besuchte WTB-Präsident Stefan Hofherr das Mannschaftsturnier. Er ließ sich von seinem Präsidiumskollegen und WTB-Zuständigen für Beach Tennis, Gerd Hummel, über die Abläufe des Turniers unterrichten. Sportlich ließ sich Hofherr nicht lange bitten und bewies seine sportliche Fitness im Spiel mit dem mehrfachen Deutschen Meister Oliver Munz.

Am Ende konnten die beiden Württemberger Teams mit einem guten 5. und 7. Platz sehr zufrieden nach Hause fahren. Für die Jüngste unter den Sportlerinnen, das 17-jährige WTB-Nachwuchstalent Charlize, war es nach eigener Aussage ein großartiges Mannschaftsturnier.

Den nationalen Titel holte sich das Team des Bayerischen Tennis Verbandes. Sie setzten sich im Finale gegen das Team des Tennisverband Berlin-Brandenburg durch und holte im entscheidenden Mixed den Titel nach Bayern. Im Spiel um Platz 3 siegte das Team des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen gegen den Westfälischen Tennisverband.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinner-Mannschaften und einen besonderen Dank an die Organisatoren PLAN B event company, Silberpfeil und BeachMitte für ein großartiges Event.  PR/TE/TSVB