Springe zum Seiteninhalt

Spannende Matches bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften U12-U18

Bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirkes C in Sindelfingen haben sich bis auf eine Ausnahme die Gesetzten durchgesetzt / David Deumer (TA SV Böblingen) und Leni Prankl (TC Degerloch) gewinnen die U18-Wettbewerbe. Elf Lucky-Loser bekommen eine zweite Chance.

28.11.2022  Bezirk C

Die auf zwei Wochenenden verteilten Jugendbezirksmeisterschaften des Bezirk C (Stuttgart-Böblingen-Calw) abzuwickeln, war aufgrund der auch diesmal wieder mehr als 200 Meldungen eine Herausforderung für die Turnierleitung. Und sie war es bei dieser Ausgabe noch ein Stückchen mehr, hatte der WTB trotz Sperrtermins versehentlich doch parallel noch ein anderes, mit der Kategorie J2 höher eingestuftes Jugendranglistenturnier in Waiblingen genehmigt gehabt. Die Folge: ein knappes Dutzend Jugendliche meldeten hier wie dort, und mussten im Einzelfall insbesondere vor allem dann am Finalwochenende zwischen zwei Anlagen pendeln. Hier hatten sich beide Turnierleitungen aber abgesprochen, um die jeweiligen Spielansetzungen möglich zu machen.

 

Knifflig für die Terminplanungen erwies sich aber noch etwas anderes: denn auch wenn in der Vergangenheit die Jugendbezirksmeisterschaft des Öfteren schon auf den Totensonntag fiel, so war man sich bislang nie bewusst darüber, dass bis 12 Uhr jeweils ein Sportverbot gelten würde. Diesmal aber informierte der WTB über diese Einschränkung, die von Bezirksjugendwartin Martina Fischer so auch umgesetzt wurde – den Finaltag aber hinten hinaus in die Abendstunden verlängerte. Zum Start der Hauptfelder am zweiten Spielwochenende – hier halfen auch die Tennishallen in Böblingen, Maichingen und Stuttgart-Stammheim aus - kam es zudem zu elf krankheitsbedingten Absagen. Hier gelang es Oberschiedsrichter Jörg Heinkele kurzfristig, nahezu alle Plätze durch in der Qualifikation ausgeschiedene Jugendliche wieder zu besetzen. Einer von ihnen zog dann sogar noch in die zweite Runde ein. Letzten Endes gingen die in der Sindelfinger Tennishalle ausgespielten Titel aber – bis auf eine Ausnahme – an die Gesetzten.

 

Für diese Ausnahme sorgte Leander Passian (TC Weiss-Rot Stuttgart). Als Qualifikant mischte er das Hauptfeld der Junioren U14 mit seinem Defensivspiel und guter Laufarbeit auf und ließ die Gegner die Fehler machen. Auch im Finale zwang er Samuel Löffler (TC Herrenberg), im Vorjahr Sieger bei den U12, seine Taktik auf – und glaubte auch weiter an sich, nachdem er den zweiten Satz mit 0:6 hatte abgeben müssen. Der Match-Tiebreak endete mit 10:6 zu Passians Gunsten. Seine Jahresbilanz erhöhte er durch seine sechs Meisterschaftseinsätze auf 26:2 Einzelsiege.

 

Reichlich Einsätze hatte am Wochenende auch Konrad Hodel (TC Blau-Weiß Zuffenhausen). Am Samstag war der U12-Kaderspieler zwei Mal in Sindelfingen gefordert, und zwei Mal beim Turnier in Waiblingen. Gefuttert wurde im Auto, und eine Curry-Wurst mit Pommes hat er sich auch genehmigen dürfen. Bei der Bezirksmeisterschaft reichte der Akku auch am Sonntag noch für zwei Siege und damit zum Titel der U12. Das Finale schloss Hodel dann gegen Henri Zahn (TC Tachenberg) mit 6:4, 6:2 ab – und bekam von Bezirkstrainer Genadi Mihaylov die Erlaubnis, sich am Montag beim Kadertraining in Stammheim abmelden zu dürfen.

 

Auf zwei Anlagen bis in die Schlussrunden aktiv war auch Leni Prankl (TC Degerloch) bei den Juniorinnen U18. Aufgrund der kleineren Feldgrößen hielt sich das Pendeln bei ihr jedoch in Grenzen, dafür aber holte sie sich am Wochenende gleich zwei Titel. Umkämpft waren beide, das Finale in Sindelfingen gegen die topgesetzte Jana Wittmann (TEC Waldau) endete 5:7, 6:3 11:9. U18-Meister bei den Jungen wurde der mit seinem Trainer Nils Muschiol zur TA SV Böblingen zurückgekehrte David Deumer, der ebenfalls drei Sätze gegen Luca Wörner (TEC Waldau) benötigte (6:3, 3:6, 10:5). Im Halbfinale wenige Stunden zuvor hatte Deumer auch gegen William Hornberger (TA VfL Sindelfingen über drei Sätze gehen müssen.

 

Eine Titelverteidigung bei den Junioren U16 ist Aaron Haag (Cannstatter TC) gelungen. Mit Aufschlägen im „Isner-Style“, wie ein Zuschauer feststellte, ging er topgesetzt seinen Weg, und ließ sich im Finale auch von Louis Nidzarevic (TA VfL Sindelfingen) nicht stoppen. Mit Sophia-Charlotte Schorm und Anna Rendel standen noch zwei weitere Spielerinnen der TA VfL Sindelfingen in einem Finale. Schorm unterlag der Neu-Böblingerin Victoria Okon im U16-Finale mit 2:6, 3:6, Rendel kam vorzeitig durch Aufgabe von Lena Schrafft (TA SV Böblingen) zum Gewinn der U12-Trophäe. Nach dem U14-Finale zwischen Lara Dima (TC Tachenberg) und Ilma Bascelic (Cannstatter TC), welches Dima 3:6, 6:0, 10:5 gewann, gingen dann die Lichter in der Sindelfinger Tennishalle nach zwei langen Turnierwochenenden aus.

 

Thomas Volkmann

Junioren U18 (Jahrgang 04/05): HF: David Deumer (TA SV Böblingen) – William Hornberger (TA VfL Sindelfingen) 3:6, 6:4, 10:5, Luca Wörner (TEC Waldau) – Raphael Stagel (TC Weissenhof) 2:6, 6:2, 11:9; F: Deumer – Wörner 6:3, 3:6, 10:5.

 

Juniorinnen U18: HF: Jana Wittmann (TEC Waldau) - Meike Roth (TA SV Böblingen) 7:5, 2:6, 12:10; Leni Prankl (TC Degerloch) - Sarah Reich (TA VfL Sindelfingen) 6:1, 6:0; F: Prankl - Wittmann 5:7, 6:3, 11:9.

 

Junioren U16 (Jahrgang 06/07): HF: Aaron Haag (Cannstatter TC) - Jonas Meier (TA VfL Sindelfingen) 6:3, 6:2, Louis Nidzarevic – Clemens Schorm (beide TA VfL Sindelfingen) 6:1, 6:0; F: Haag – Nidzarevic 6:4, 6:3.

 

Juniorinnen U16: HF: Victoria Okon (TA SV Böblingen) - Mia Islambasic (TC Herrenberg) 6:1, 6:1, Sophie-Charlotte Schorm (TA VfL Sindelfingen) – Rebecca Arnold (TC Blau-Weiß Vaihingen/Rohr) 2:6, 6:1, 10:7; F: Okon – Schorm 6:2, 6:3.

 

Junioren U14 (Jahrgang 08/09): HF: Samuel Löffler (TC Herrenberg) – Gustaf Thies Götzenberger (TEC Waldau) 2:6, 6:4, 10:5, Leander Passian (TC Weiss-Rot Stuttgart) – Silas Lülf (TC BW Calw) 5:2 Aufg.; F: Passian - Löffler 6:2, 0:6, 10:6.

 

Juniorinnen U14: HF: Lara Dima (TC Tachenberg) – Carla Hug (TEC Waldau) 6:0, 6:1, Ilma Bascelic (Cannstatter TC) – Lina Schwager (TA SV Böblingen) 7:5, 6:2; F: Dima - Bascelic 3:6, 6:0, 10:5.

 

Junioren U12 (Jahrgang 10 und jünger): HF: Konrad Hodel (TC Blau-Weiß Zuffenhausen) – Joshua Herzig (TA Spvgg Weil der Stadt) 6:1, 6:1, Henri Zahn (TC Tachenberg) – Ben Schittenhelm (TA SV Böblingen) 6:2, 6:2; F: Hodel - Zahn 6:4, 6:1.

 

Juniorinnen U12: HF: Anna Rendel (TA VfL Sindelfingen) – Nicole Palkina (TC Ehningen) 2:6, 6:4, 10:5, Lena Schrafft – Fiona Kraki (beide TA SV Böblingen) 6:0, 7:5; F: Rendel - Schrafft 6:4, 2:0 Aufgabe.