Springe zum Seiteninhalt

Cannstatter TC bleibt auf Kurs

Der Cannstatter TC bleibt in der Staffelliga des Bezirk C weiter auf Kurs in Richtung Verbandsebene. Am Samstag schickte das Kurpark-Quartett den TC Maichingen mit 4:2 in die Kabine. Verfolger Böblingen II überzeugte bei der TA SV Leonberg/Eltingen mit 6:0.

15.02.2019  Bezirk C  Spielbetrieb

Von der Niederlage gegen den Cannstatter TC waren die Männer des TC Maichingen keinesfalls überrascht, traten die doch auf der Spitzenposition mit dem mehrfachen Bezirksmeister und DTB-Ranglistenspieler Jan Robert Finkbeiner an. Gegen Uwe Blank gewann er 6:2, 6:3. Umso stolzer war auf Maichinger Seite Philipp Klein (LK14) über sein 6:4, 6:4 gegen Afan Karahodza (LK11), im Doppel mit Uwe Blank war er auch am zweiten Punkt für sein Team beteiligt. Die TA SV Böblingen II schickte auf den einzelnen Positionen ebenfalls durchweg besser eingestufte Akteure aufs Feld. Den einzigen Satz für Leonberg/Eltingen trotzte mit 6:3, 4:6, 5:10 Luca Leder im Vergleich mit Adrian Hermann ab.

In der Bezirksstaffel 2 war auch der SPG Jettingen/Mötzingen II gegen den TC Leonberg nur ein einziger Satzgewinn vergönnt. Tim Brandl nutzte hier mit 6:0 eine Schwächephase von Kim Sewigh aus, im anschließenden Match-Tiebreak (3:10) kehrten sich die Kräfteverhältnisse allerdings wieder um. Trotz reichlich Widerstand und in Summe mehr gewonnenen Einzelspielen gelangen dem TC Rutesheim II gegen die TA KV Stuttgart zwar drei Punkte (Marc Allmacher und Maik Philippin in Einzel und Doppel), ein Satz mehr reichte den Stuttgartern aber zum Tagessieg und der weiteren Tabellenführung. In der Parallelgruppe hatte der TSC Renningen als Spitzenreiter gegen eine noch turnierunerfahrene Truppe des TC Gärtringen leichtes Spiel; nur drei Spiele ließen die Gäste insgesamt zu.

Auf einem guten Weg zur Wintermeisterschaft ist bei den Herren 50 in der Staffelliga die TA VfL Sindelfingen. Gegen die STG Geroksruhe gelang ein verdientes 4:2, wobei auch für die Sindelfinger gegen den in bislang allen seinen vier Winterrundeneinzeln ungeschlagenen Cornelius Gläser kein Kraut gewachsen war. Seinen jüngsten Sieg landete er gegen Wolfgang Bente (7:6, 6:4). Mit 5:1 endete die Partie zwischen der TA TSV Waldenbuch und dem TC Maichingen, wobei letzterer mit Peter Kranen lediglich einen einzigen Akteur der im Sommer noch in der Württembergliga aufgetretenen, für die anstehende Saison jedoch aufgelösten Stammtruppe aufbot. Deutlich auch das Resultat des Spieles TC Blau-Weiß Zuffenhausen gegen die TA VfL Ostelsheim (6:0). Durch die Verstärkung mit dem mehrfachen Seniorenmeister Peter Sachse war die Partie schon nach den Einzeln entscheiden, im Doppel allerdings fielen die Entscheidungen erst im Match-Tiebreak. Ein 6:0 gelang in der Bezirksstaffel I auch dem H50-Team des TC Herrenberg. Klaus Ehret und Thomas Grau feierten gegen die SPG Calmbach/Neuenbürg ihre erfolgreichen Einstände im Team.