Springe zum Seiteninhalt

Dezentrale B-/C-Trainerfortbildung 2019

Die dezentrale WTB B-/C-Trainerfortbildung des Bezirks B fand vom 15. bis 16. März traditionell in der Tennishalle in Wasseralfingen statt. Der Bezirksvorsitzende Stefan Linke begrüßte die 30 anwesenden Trainer am Freitag als Bezirksvertreter und Teilnehmer zugleich.

18.03.2019  Bezirk B  Lehrwesen

WTB-Verbandstrainer Markus Knödel gab einen stringenten Überblick über den Lehrgang sowie dessen Inhalte und leitete über an den WTB Kollegen und WTB Ausbildungsleiter Hans-Jürgen Mergner. Mergner informierte gewohnt spannend und unterhaltsam über aktuellen Themen, Trends und Entwicklungen im modernen Tennistraining. In der Praxiseinheit spielten die Teilnehmer die Trainingsformen im Kleinfeld, der Stufe ROT praxisnah durch.

Anschließend demonstriere Markus Knödel eine Trainingseinheit im Midcourt mit zwei Kindern aus dem Bezirkskader. Der Abschluss des ersten Tags war ein Vortrag des WTB-Verbandstrainers zum Thema „Entwicklungen im Jüngstentennis“. Danach erhielten die Teilnehmer aktuelle Literaturhinweise.

Am zweiten Lehrgangstag stellte Diplomtrainer Harro Hauselt weitere moderne Trainingsformen in der Stufe Grün im Normalfeld vor. Ein Schwerpunkt lag auf dem Thema „konzentriertes Einschlagen zu mehreren“ und „Doppeltaktik“. Ein Vortrag zum Thema „Tennis im Kindergarten/Vorschule“ rundete den zweiten Vormittag ab. Hauselt berichtete sehr praxisnah aus seinen langjährigen Kooperationserfahrungen beim TC Leinfelden-Echterdingen. Am Nachmittag referierte DTB A-Trainer Christoph Rieger über wichtige Aspekte aus dem mentalen Bereich im Tennis. Über medizinische Grundlagen informierte Dr. Dirk Ewald von der Stauferklinik Mutlangen zum Abschluss der WTB Trainerfortbildung im Bezirk B.

Die teilnehmenden Trainerinnen und Trainer lobten die dezentrale Veranstaltung im Bezirk Kocher-Rems-Murr als gelungene Kombination aus Theorie und Praxis „nah bei den Vereinen“.

Markus Knödel