Springe zum Seiteninhalt

DTB-Lehrgang in Stuttgart-Stammheim

Für fünf Tage war der DTB-Bundesstützpunkt in Stuttgart-Stammheim wieder einmal die Heimat für den weiblichen deutschen Tennisnachwuchs. Vom 12. bis 16. November hieß für die besten Spielerinnen des Jahrgangs 2003, hoch konzentriert auf den Hallenplätzen des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) beim Tennistraining unter den wachsamen Augen von Lehrgangsleiterin Barbara Rittner (DTB Head of Women`s Tennis) sowie den Bundestrainern Jasmin Wöhr und Dirk Dier zu arbeiten.

16.11.2017 Jugend

Hinzu kamen noch intensive Konditionseinheiten bei Fed Cup-Fitnesscoach Mike Diehl. Mit im Betreuerstab vor Ort im Norden der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt war auch Petra Winzenhöller, die als Heilpraktikerin für das deutsche Fed Cup-Team arbeitet und den Nachwuchstalenten wertvolle Tipps rund um das Thema Ernährung gab. Komplettiert wurde das straffe Programm mit zwei Tennis- und Konditionsblöcken pro Tag durch ein mentales Training von Steffen Kirchner, der dies bei den Trainingslehrgängen im Auftrag des DTB durchführt. „Es war wieder eine tolle Woche in Stuttgart-Stammheim. Die Mädels haben toll mitgearbeitet und waren trotz der großen Belastung immer hoch konzentriert bei der Sache“, zog Barbara Rittner ein positives Fazit und ergänzte, „ich bin nun gespannt, wie sie nächste Woche bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen abschneiden.“

Den Lehrgang absolvierten Julia Middendorf (TC Dinklage), Noma Noha Akugue (Marienthaler THC), Nastasja Schunk (Mannheimer TG), Dana Heimen (BASF TC Ludwigshafen), Nicole Rivkin (HTV Hannover), Mara Guth (TC Bad Vilbel), Deborah Muratovic (TuS Ickern) und Rebaka Kern (TC Bernhausen), die im Landesleistungszentrum des WTB ein Heimspiel hatte.