Springe zum Seiteninhalt

Ein Fortbildungstag ganz im Zeichen des Schultennis

Diese Veranstaltung ist inzwischen traditionell im Bildungsprogramm des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) verankert: Das Exklusivseminar „Tennis in der Schule“ in Kopplung mit einem Fortbildungsmodul für B- und C-Trainer findet seit vielen Jahren in den ersten Wochen des Jahres im Landesleistungszentrum des WTB statt.

27.02.2019  Schultennis

Die Inhalte des Praxisseminars sind ganz auf die Rahmenbedingungen und Bedürfnisse von Kooperationsmaßnahmen zwischen Schulen und Tennisvereinen abgestimmt. Neben konzeptionellen Fragen stehen vor allen Dingen Praxisstunden auf dem Programm, in denen die Grundlagen und die Methodik für Tennis-Einsteiger in Großgruppen vermittelt werden. Dabei zeigt sich auch, dass viele WTB-Vereine in diesem Themenfeld bereits sehr aktiv sind und somit das Seminar auch eine hervorragende Möglichkeit des gegenseitigen Gedankenaustausches bietet.

Entstanden ist das Exklusiv-Seminar aus der Idee heraus, den Tennissport über das Programm „Alt für Jung und Jung mit Alt!“ zu fördern. Der langjährig im baden-Württembergischen Kultusministerium wirkende, inzwischen pensionierte Karl Weinmann, damals Abteilungsleiter im Ressort Sportentwicklung, und WTB-Präsident Ulrich Lange verabredeten vor über zehn Jahren, diese gemeinsame Initiative in die Tat umzusetzen, nachdem auch die dazu notwendigen Praxishilfen und Medien zum Thema „Tennis in der Schule“ entwickelt wurden.

Für die WTB-Referate Schultennis und Lehrwesen war und ist es ein wichtiges Anliegen, die Bildungsthemen im WTB miteinander zu verknüpfen. Werner Novotny, Referent für Lehrwesen, und Christian Efler, Referent für Schultennis, üben so den Schulterschluss beider Ressorts. Kompetent unterstützt werden die beiden durch den Ausbildungsleiter des WTB, Verbandstrainer Hans-Jürgen Mergner.

Bei der im Februar stattfindenden 2019er-Veranstaltung hatten die teilnehmenden Trainerinnen und Trainer sowie die zahlreich vertretenen ehrenamtlich Engagierten wieder ihren Spaß, vor allem in der Praxis: Hier wurden neben tennisspezifischen Inhalten auch sehr viele Anregungen mit allgemein-motorischen Schwerpunkten aufgezeigt, die insbesondere in Schulkooperationen, aber auch in Tenniscamps der Tennisvereine Anwendungsmöglichkeiten finden.

Im Rahmen des Seminars wurden auch die Tennisvereine, die sich im laufenden Schuljahr 2018/2019 am WTB-Kooperationsprogramm beteiligen, mit einem Material-Förder-Paket ausgestattet.

Ef