Springe zum Seiteninhalt

Erneute Jagd nach dem DM-Titel

Die deutschen Tennisasse schlagen vom 10. - 17. Dezember zum wiederholten Mal in Biberach auf.

19.10.2017 Aktive Bezirk F

Mit dem Gewinn des deutschen Meistertitels beendete Michael Berrer im vergangenen Jahr seine Tenniskarriere und sprach hinterher davon, dass mit diesem Erfolg ein Traum für ihn in Erfüllung gegangen ist. Ähnlich äußerte sich auch Carina Witthöft, der es im dritten Meisterschaftsfinale gelang, erstmals den Pokal der Siegerin in die Höhe zu stemmen. „Endlich hat es mit dem Titel geklappt“, jubelte die Hamburgerin und ergänzte „ich liebe es, in Biberach zu spielen, die Hütte ist hier immer vom ersten Tag an voll und die Zuschauer sind einfach sehr fair.“ Während Berrer als interessierter Besucher wieder nach Oberschwaben kommen wird, hat Witthöft im Siegerinterview nach dem Finale angekündigt, auch 2017 wieder nach Biberach kommen zu wollen.

Die Hamburgerin, die im Oktober in Luxemburg ihren ersten WTA-Titel feierte und mit diesem Erfolg auf Platz 51 in der Weltrangliste kletterte, wird jedoch wieder auf harte Konkurrenz bei den diesjährigen Meisterschaften vom 10. bis 17. Dezember in Biberach treffen. Mit Anna Zaja (TEC Waldau) gehört eine Spielerin vom Meisterschaftsausrichter Württembergischer Tennis-Bund zum Kreis der Sieganwärterinnen. Die 26-Jährige spielt derzeit das beste Tennis ihrer Karriere. Nach ihrer Hauptfeldteilnahme Mitte September bei den US Open erreichte sie mit Platz 200 das bislang beste Ranking als Profi. Neben Zaja, die mit Mannschaftskamerad Yannick Maden 2016 den Titel im Mixed feiern konnte, werden die Spielerinnen aus dem Porsche Talent Team wie beispielsweise eine Katharina Hobgarski (BASF TC Ludwigshafen), Lena Rüffer (TEC Waldau) oder Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Gespannt dürfen die Tennisfans sein, wer sich noch aus dem Kreis der deutschen Topspielerinnen auf den Weg nach Biberach macht.

Für Yannick Maden (TEC Waldau) sind die Meisterschaften hingegen ein Pflichttermin. „Das liegt natürlich daran, dass mein Verband die Meisterschaften ausrichtet, aber das ist nicht der einzige Grund. Die Meisterschaften liegen sehr gut in der Saisonvorbereitung für das kommende Jahr und außerdem ist es einfach ein tolles Turnier“, sagt der 27-Jährige. Im letzten Jahr erreichte der Stuttgarter das Viertelfinale im Einzel und holte den Mixedtitel. Als Nummer 168 der Weltrangliste, bis dato höchste Platzierung der Karriere Anfang Oktober, darf sich Maden mehr als berechtigte Hoffnungen machen, wieder weit im Turnier zu kommen. Zum Teilnehmer- und Favoritenkreis gehören auch Maximilian Marterer (TK Kurhaus Aachen), Davis Cup-Spieler Yannick Hanfmann (TC Weinheim), Daniel Masur (Tennispark Versmold), Louis Wessels (TSV Lesum-Burgdamm) und Daniel Altmaier (LTTC RW Berlin) aus dem B-Kader des Deutschen Tennis Bundes oder die Youngster Marvin Möller (Rahlstedter HTC) und Rudolf Molleker (LTTC RW Berlin). Hoch interessante Namen, die schon jetzt auf ein erneut stark besetztes Herrenfeld hindeuten.

Neben dem Titel in den Einzelkonkurrenzen wird auch wieder ein Mixedwettbewerb ausgetragen. Hier fällt die Entscheidung über die Nachfolge des Waldau-Duos Zaja/Maden bereits am Abend des Halbfinaltages, Samstag, 16. Dezember. Tags darauf findet dann das Endspiel der Damen gefolgt von dem der Herren statt. Der Startschuss der Meisterschaften fällt am Sonntag, 10. Dezember, mit den Matches in der Qualifikation. An diesem Tag ist der Eintritt frei. Wer die Titelkämpfe, die zum neunten Mal insgesamt und zum achten Mal in Folge im WTB-Bezirksstützpunkt in Biberach über die Bühne gehen werden, live erleben möchte, darf sich nicht nur über tolles Tennis freuen. Die Eintrittspreise sind unverändert geblieben. So gibt es die Dauerkarte zum Preis von 28 Euro (im Vorverkauf 25 Euro) und die Tageskarten kosten zwischen 5 Euro und 15 Euro. Weitere Informationen, auch zum Vorverkauf, gibt es auf www.wtb-tennis.de, oder auf www.dm-biberach.de im Internet.

Ticketpreise

  • Tageskarte Montag: 5 Euro
  • Dienstag/Mittwoch/Donnerstag: 8 Euro/Tag im Vorverkauf
  • Tageskarte Dienstag/Mittwoch/Donnerstag: 10 Euro/Tag an der Tageskasse
  • Tageskarte Freitag bis Sonntag: 13 Euro/Tag im Vorverkauf
  • Tageskarte Freitag bis Sonntag: 15 Euro/Tag an der Tageskasse
  • Wochenkarte (zzgl. 1 Dose Turnierbälle): 25 Euro im Vorverkauf
  • Wochenkarte (zzgl. 1 Dose Turnierbälle): 28 Euro an der Tageskasse

Hinweis: Premium-Mitglieder von mybigpoint haben gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises freien Eintritt.

Vorverkaufsstellen

Württembergischer Tennis-Bund e.V.
Per E-Mail: Turnierdirektor Rolf Schmid: rolf.g.schmid@t-online.de
Die Karten werden zugesandt, wenn der Bankeingang auf nachstehendem Konto erfolgt ist.
Kontoinhaber: Rolf Schmid
IBAN: DE40 6545 0070 0007 2212 39
BIC: SBCRDE66XXX

TG Biberach
Zu den Geschäftszeiten
Adenauerallee 11
88400 Biberach
Telefon: 07351 - 71855
Fax: 07351 - 14462
E-Mail: geschaeftsstelle@tg-biberach.de

Karten können nur während der Öffnungszeiten abgeholt werden.

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 8.30 - 12 Uhr
Montag/Freitag: 14 - 16 Uhr
Mittwoch: 15 - 18 Uhr