Springe zum Seiteninhalt

Topfavoritin Laura Siegemund gewinnt beim Heimspiel

Insgesamt 24 Spielerinnen waren vom 16. bis zum 19. Juni in der Vorrunde der German Ladies‘ Series presented by Porsche in Darmstadt, Versmold und am DTB-Bundesstützpunkt in Stuttgart an den Start gegangen. Zwölf von ihnen konnten sich für die vom 30. Juni bis zum 3. Juli stattfindende Zwischenrunde qualifizieren, darunter auch die Porsche Team Deutschland-Spielerinnen Laura Siegemund, Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam.

20.06.2020  Aktive

Nach den Herren in der vergangenen Woche durften nun auch endlich die Damen wieder auf dem Tennisplatz angreifen. Zum Auftakt der German Ladies‘ Series presented by Porsche duellierten sich in Darmstadt, Versmold und Stuttgart gestandene Profispielerinnen und hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus dem Porsche Talent Team und dem Porsche Junior Team. Pro Vorrundenstandort gab es zwei Gruppen mit je vier Spielerinnen, die zunächst im „Round-Robin-Modus“ gegeneinander antraten. Am vierten Tag fanden dann gruppenübergreifende Platzierungsspiele statt.

Die vier bestplatzierten Spielerinnen eines jeden Standortes sind in der Zwischenrunde dabei, für die Plätze fünf bis acht geht es in der Bonusrunde weiter. In den insgesamt 48 gespielten Matches hatten sich viele der Favoritinnen behaupten können, weiter sind unter anderem Mona Barthel, Anna-Lena Friedsam, Tamara Korpatsch und Anna Zaja sowie die Topgesetzte Laura Siegemund. Für die Nummer 65 der Weltrangliste war der Sieg bei der Veranstaltung am Bundesstützpunkt Stuttgart/Landesleistungszentrum des Württembergischen Tennis-Bundes ein hartes Stück Arbeit. Im Endspiel der beiden Gruppensiegerinnen traf die 32-Jährige auf die ebenfalls in Stuttgart wohnende Anna Zaja. Diese holte sich den ersten Satz mit 6:2, ehe der Regen das Match für knapp eine Stunde unterbrach. Im zweiten Durchgang brachten beide Akteurinnen ihr Service durch, sodass die Entscheidung im Tiebreak fiel. Beim Stand von 6:4 war die WTB-Kaderspielerin Zaja nur noch einen Punkt vom Sieg entfernt. Siegemund zeigte sich nervenstark, wehrte beide Matchbälle ab, holte vier Punkte in Folge und rettete sich somit in den Finaldurchgang. Hier startete die gebürtige Filderstädterin dann richtig durch, führte schnell mit 5:0 und brachte schließlich bei eigenem Aufschlag nach knapp drei Stunden Spielzeit das Match mit 6:1 nach Hause.

„Nach so langer Zeit ohne Wettkampf war es wichtig, endlich mal wieder einen Gradmesser zu bekommen und zu sehen, wo man steht. Daraus kann man einiges an Schwung für die nächsten Wochen mitnehmen“, sagt Laura Siegemund. „Für die Juniorinnen ist der Modus mit den Gruppenspielen außerdem eine tolle Chance, sich durch gute Matches gegen etablierte Spielerinnen zusätzliches Selbstvertrauen zu holen. Wir kommen gerade alle aus den gleichen Startlöchern und da ist die Turnierserie eine tolle Möglichkeit.“

Diese Einschätzung bestätigt auch das starke Abschneiden der Nachwuchstalente Julia Middendorf und Eva Lys aus dem Porsche Junior Team, die sich ebenfalls für die Zwischenrunde qualifiziert haben. Auch Katharina Gerlach, Jule Niemeier und Nastasja Schunk aus dem Porsche Talent Team haben ihr Ticket für die nächste Etappe der German Ladies‘ Series presented by Porsche gelöst.

„Es war erwartungsgemäß sehr interessant, wie sich die jüngeren gegen die erfahrenen Spielerinnen schlagen. Die größte Überraschung der Vorrunde war sicherlich der Sieg von Julia Middendorf gegen Anna-Lena Friedsam. Das darf man zwar nicht überbewerten, aber es ist einfach schön zu sehen, dass die nächste Generation auf einem guten Weg ist. Für die Zwischenrunde erwarte ich aufgrund der zunehmenden Spielpraxis noch eine weitere Steigerung der Matchqualität“, bilanziert Head of Women’s Tennis Barbara Rittner.

Wie bei den Herren wurden auch hier die Matches unter besonderen Vorschriften durchgeführt. So gab es keine Ballkinder oder Linienrichter, lediglich ein Stuhlschiedsrichter war mit den beiden Akteurinnen auf dem Platz. Zuschauer waren nicht zugelassen.

Eine Übersicht über alle Gruppen, Ergebnisse und Tabellen der Vorrunde der German Ladies’ Series presented by Porsche finden Sie auf der DTB-Website.

Nach einer Woche Pause geht die German Ladies‘ Series presented by Porsche mit der Zwischenrunde weiter. Gespielt wird dann vom 30. Juni bis 3. Juli in Darmstadt, Kamen und in Hannover. Dort finden auch die Bonusrunden statt.