Springe zum Seiteninhalt

Halbfinaltraum ist geplatzt

Alexandra Vecic (TC Tübingen) hat mit ihrer schwedischen Doppelpartnerin Caijsa Hennemann bei den US Open den Einzug ins Halbfinale verpasst. Das deutsch-schwedische Duo unterlag dem drei gesetzten Duo Natsumi Kawaguchi (JPN)/Adrienn Nagy (HUN) im Viertelfinale mit 2:6, 3:6.

05.09.2019  Jugend
Alexandra Vecic (l.) ist bei den US Open mit ihrer schwedischen Partnerin Caijsa Hennemann weiter im Rennen. ©Hasenkopf

Zuvor hatten sich die 17-jährige Deutsche aus dem Porsche Junior Team und die 18 Jahre alte Schwedin zum Auftakt gegen Ana Geller (ARG)/Skyler Marie Grace Grishuk (USA) souverän mit 6:4, 6:1 durchgesetzt und danach die die thailändische Paarung Thasaporn Naklo/Mai Napatt Nirundorn knapp mit 6:3, 1:6, 10:7 ausgeschaltet.

Bei ihrer dritten Grand Slam-Teilnahme in Folge war die WTB-Kaderspielerin im Einzel, als Nummer 50 der Jugendweltrangliste, die einzige deutsche Vertreterin im Hauptfeld bei den Juniorinnen. Während es im Doppel bis in die dritte Runde ging, unterlag Vecic im Einzel der US-Amerikanerin Resse Brantmeier im Auftaktmach mit 1:6, 2:6.