Springe zum Seiteninhalt

Hallenbezirksmeisterschaften Aktive - Duschseife statt Schmerzmittel

Adrian Kohler (TA VfL Sindelfingen) beerbt Luka Eble (TA SV Böblingen) als A-Bezirksmeister in der Neuauflage des Vorjahresfinales / Bei B-Konkurrenzen schlägt erneut der TC Herrenberg zu

25.01.2024  Bezirk C

Ohne Spätschichten ging bei den auf zwei Wochenenden im Januar verteilten Hallenbezirksmeisterschaften im Bezirk C (Stuttgart-Böblingen-Calw) nichts. Nur wenige Meldungen fehlten zum Erreichen der magischen Grenze von 400. „Ein stolzes Ergebnis, das einen neuen Rekord an Teilnehmenden aufweist“, freute sich der Bezirksvorsitzende und Turnierverantwortliche Manfred Kiefer aus Nagold. „Im Sommer 2019 hatten wir mal ähnlich viele Teilnehmende, 2017 im Winter 366“, nennt er zwei Vergleichszahlen. Ohne die Spielansetzung in weiteren Tennishallen – aufgeschlagen wurde auch in Böblingen, Holzgerlingen, Maichingen und Weil im Schönbuch - wäre der straffe Zeitplan in den insgesamt 16 Konkurrenzen der Aktiven und Altersklassen nicht zu stemmen gewesen. In der Haupthalle in Sindelfingen knipste Oberschiedsrichter Jörg Heinkele das Licht zweimal erst nach 22 Uhr aus.

Im Feld Herren A blieben am Ende von sechs KO-Runden jene zwei Herren übrig, die sich schon im Vorjahr den finalen Titelkampf lieferten. Gewann damals Luka Eble (TA SV Böblingen), war nun Adrian Kohler (TA VfL Sindelfingen) am Drücker. Beeindruckend auf beiden Seiten war dabei, mit welcher Intensität, Körperspannung und Power die beiden Württembergligaspieler die Filzkugel über das Netz katapultierten und sich eine Fülle sehenswerter Ballwechsel lieferten – mit dem besseren Ende schließlich für Kohler (7:5, 3:6, 10:7).

Dass mit der von der TA SV Böblingen zum TC Leonberg gewechselten Veronika Danner (früher Mitrovic) und Beatrice Krauss-Granate (TEC Waldau) zwei erfahrene und schon in den Altersklassen spielberechtigte das Damen-A-Finale bestreiten würden, hatte Bezirkssportwart Jürgen Wacker nicht erwartet. „Was war los mit dem Nachwuchs?“, rätselte er, wohl wissend, dass gerade von seinem Heimatverein, der TA VfL Sindelfingen, etliche Spielerinnen verhindert waren. Sophie Schorm und Natalie Drobny erreichten zwar noch das Halbfinale, mussten dann aber den routinierteren Spielerinnen den Vortritt überlassen. Im Endspiel gegen Kraus-Granate überzeugte Danner, die eigentlich auch schon bei den Damen 40 hätte melden können, mit 6:0, 6:3.

Fest in der Hand des TC Herrenberg waren – wie übrigens schon im Vorjahr - die beiden B-Konkurrenzen der Aktiven (deren insgesamt 90 Meldungen sich sehen lassen können). Auf Mia Islambasic, die diesmal bei den Damen A in Runde 1 bereits ausschied, folgte nun Maria Alejandra Duperon Quezadas. Gegen die mehr als halb so alte Nina Bukovac (TC Leonberg), die am Finaltag ihren 15. Geburtstag feierte, hatte die Mexikanerin beim 6:2, 6:0 mit Geschenken in Form von Punkten für die jugendliche Gegnerin wenig im Sinn. Ganz anders Samuel Löffler im Finale der Herren B gegen den seit 2017 beruflich aus Brasilien nach Deutschland gezogenen Eduardo Oliveira de Jesus (TC BW Zuffenhausen). Der 14-Jährige aus Hailfingen zog unnötigerweise immer wieder die Handbremse anstatt auf ein aufgrund seiner Körpergröße naheliegenderes Angriffstennis zu setzen. Der Junior bekam im ersten wie auch zweiten Satz jeweils aber rechtzeitig noch die Kurve und freute sich über seinen ersten Titel bei den Aktiven und über die Nachfolge seines Teamkameraden Julien Lamparter als Titelträger. Der musste diesmal bei den A-Herren antreten, wo er gegen Tim Marquart (TC Weil im Schönbuch) ausschied. Was Oliveira de Jesus betrifft, so kommentierte er bei der Vergabe von Sachpreisen bei der Siegerehrung: „Warum gibt’s statt Seife keine Schmerzmittel?“ (tv)

Ergebnisse Tennisbezirksmeisterschaften Aktive Halle 2024:

Damen A: HF: Beatrice Krauss-Granate (TEC Waldau) – Sophie Schorm (TA VfL Sindelfingen) 6:3, 6:1, Veronika Danner (TC Leonberg) – Natalie Drobny (TA VfL Sindelfingen) 6:1, 7:5; F: Danner – Krauss-Granate 6:0, 6:3.

Damen B: HF: Maria Alejandra Duperon Quezadas (TC Herrenberg) – Victoria Differt (TC Weiss-Rot Stuttgart) 6:0, 6:2, Nina Bukovac (TC Leonberg) – Carolin Markowski (TC BW Vaihingen-Rohr) 6:0, 3:6, 10:8; F: Duperon Quezadas – Bukovac 6:2, 6:0.

Herren A : VF: Adrian Kohler– Marco Beetz (beide TA VfL Sindelfingen) 1:0 Aufg., David Tvrdon (TA SV Leonberg/Eltingen) - Toros Yakincam (TA VfL Sindelfingen) 6:4, 6:0, Aleksandar Gergic (TEC Waldau) - Finnegan Heber (TA VfL Sindelfingen) 7:6, 6:3, Luka Eble (TA SV Böblingen) – Luc Heinkele (TA VfL Sindelfingen) 6:4, 6:3; HF: Kohler – Tvrdon 6:3, 6:2, Eble – Gergic 7:6, 6:1; F: Kohler – Eble 7:5, 3:6, 10:7.

Herren B : HF: Eduardo Oliveira de Jesus (TC BW Zuffenhausen) – Konrad Ulbrich (TC Leonberg) 2:6, 6:2, 10:8, Samuel Löffler (TC Herrenberg) – Paul Jestand (TC Degerloch) 7:6, 6:3; F: Löffler – Oliveira de Jesus 6:4, 6:3.

Herren C : HF: Hrvoje Radis (TA SV Leonberg/Eltingen) – Benjamin Steinfurth (TA TSV Jahn Büsnau) 7:5, 6:3, Nick Spreizer (SPG KV/SG/TB Untertürkheim) – Lukas Mattke (TA TSV Jahn Büsnau) 6:1, 7:5; F: Spreizer - Radis 6:7, 6:0, 10:6.