Springe zum Seiteninhalt

Nichts Neues im Endspiel

Zum wiederholten Mal standen sich im Finale der Hallenrunde der Bezirke die Auswahlteams der Bezirke A (Franken-Neckar-Enz) und C (Stuttgart/Böblingen/Calw) gegenüber. Diesmal hatte der Bezirk C die Nase vorn und revanchierte sich damit für die Niederlage aus dem Vorjahr.

02.11.2020  Jugend

Verteilt über zwei Wochenenden (24./25. Oktober und 31. Oktober/1. November) wurde die diesjährige Hallenrunde der Bezirke ausgetragen. Gespielt wurde in zwei Gruppen, die in Biberach sowie in Stuttgart an den Start gingen. Standesgemäß setzten sich die Auswahlmannschaften der Altersklassen U11/U12 aus den Bezirken A und C, die bisher drei bzw. vier Mal den Wanderpokal für das Siegerteam in die Höhe stemmen konnten, mit zwei Erfolgen durch und trafen somit erneut im Endspiel aufeinander.

Für die Entscheidung sorgten am 1. November auf den Plätzen des Bundesstützpunktes/Landesleistungszentrums in Stuttgart-Stammheim dann die Juniorinnen. Nachdem die Junioren sich die Punkte teilten, gewannen die Spielerinnen aus dem Bezirk C alle vier Einzel sowie die zwei Doppel und fuhren damit alle sechs Matchpunkte für den 9:3-Gesamterfolg des Teams ein. Parallel zum Finale wurde das Spiel um Platz 3 ausgetragen. Hier gewann der Bezirk D (Esslingen/Göppingen/Reutlingen) gegen den Bezirk B (Kocher-Rems-Murr) mit 7:5.

Gruppe 1 (Spielort Stuttgart)
1. Spieltag: Bezirk E – Bezirk B: 5:7 (>> Spielbericht <<)
2. Spieltag: Bezirk A – Bezirk E: 7:5 (>> Spielbericht <<)
3. Spieltag Bezirk B – Bezirk A: 4:8 (>> Spielbericht <<)

Gruppe 2 (Spielort Biberach)
1. Spieltag: Bezirk D – Bezirk F:  10: 2 (>> Spielbericht <<)
2. Spieltag: Bezirk C – Bezirk D: 7:5 (>> Spielbericht <<)
3. Spieltag: Bezirk F – Bezirk C: 3:9 (>> Spielbericht <<)

Endspiel: Bezirk C – Bezirk A: 9:3 (>> Spielbericht <<)
Spiel um Platz 3: Bezirk D – Bezirk B: 7:5 (>> Spielbericht <<)

Gesamtausschreibung