Springe zum Seiteninhalt

Hohe Teilnehmerzahl bei den Winter-Bezirksmeisterschaften 2023/2024 der Tennisjugend unterstreicht Turnierattraktivität

Mit circa 130 Anmeldungen bei den WTB-Bezirksmeisterschaften der Jugendlichen in den Altersklassen U12 bis U18 konnte die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr um mehr als 8% weiter gesteigert werden.

22.11.2023  Bezirk D

Somit konnte der erfolgreiche Trend aus dem Vorjahr weiter fortgeschrieben werden und zeigt die Beliebtheit bzw. Wichtigkeit des Turniers unter den bzw. für die Jugendlichen.

Mit den gestiegenen Teilnehmerzahlen waren auch ausreichend Platzkapazitäten sicherzustellen. Neben dem traditionellen Spielort in der Tennishalle in Neckartenzlingen wurde auch wieder in Nürtingen gespielt. Kurzfristig wurde die Tennishalle in Hülben dazu genommen, in welcher am Samstag Teile der Nebenrunde stattfanden. Nach einem Brand im Vorjahr konnte erfreulicherweise auch wieder auf die Gastronomie in Neckartenzlingen zurückgegriffen werden, die nach der abgeschlossenen Renovierung zur Gemütlichkeit und schönen Turnieratmosphäre beitragen konnte.

Als Oberschiedsrichter war neben dem Bezirksjugendwart Sven Glaser dieses Jahr auch Horst-Dieter Saller, welcher ebenfalls in der Vergangenheit das Amt des Jugendwartes im Bezirk D inne hatte, im Einsatz.

Wie für die Jahreszeit üblich mussten einige Jugendliche leider krankheitsbedingt absagen. Auch zeigte sich vor allem in den jüngeren Jahrgängen in den ersten Runden ein gewisses Leistungsgefälle unter den Jugendlichen was auf das unterschiedliche Trainingspensum zurückzuführen ist. Hier wurden die Jugendlichen ermuntert weiter dran zu bleiben und im Training fleißig zu üben um im Mai kommenden Jahres bei den Sommer-Bezirksmeisterschaften einen neuen Anlauf zu unternehmen.

Turnierleiter und Bezirksjugendwart Sven Glaser: „Auch wenn mich die kurzfristig erforderliche zusätzliche Hallenkapazität etwas ins Schwitzen gebracht hat freut mich natürlich besonders der abermalige Anstieg der Meldezahlen, welcher belegt dass die ergriffenen Maßnahmen zur Steigerung der Turnierattraktivität wie bspw. der Werbeflyer und die Teamwertung für die 3 Vereine mit den höchsten Meldezahlen greifen. Neben der guten Organisation ist besonders die disziplinierte und faire Einstellung der Jugendlichen hervorzuheben. Wie bei den letzten Turnieren war auch dieses Mal ein Einsatz als Oberschiedsrichter auf dem Platz fast nie notwendig.“

Von der Qualität der Matches konnte sich auch das anwesende Bezirkstrainerteam mit Verbandstrainer Andreas Tiltscher sowie Co-Trainer Sven Gansauge einen Überblick verschaffen. Zusätzlich unterstützte der stellvertretende Bezirksjugendwart Simon Haussmann auch wieder bei der Durchführung des Turnieres.

Im Gegensatz zu den Vorjahren verteilten sich die in den einzelnen Konkurrenzen siegreichen Jugendlichen auf unterschiedliche Vereine im Bezirk, die jeweils einen Titel gewinnen konnten. Wir gratulieren folgenden Jugendlichen zum Gewinn der Bezirksmeisterschaft:
Alea Barth (W12/ TC Süssen), Rafael Schwarz (M12/ TA TSV Denkendorf), Oryna Ivshyna (W14/ TC Göppingen), Yannik Maisch (M14/ TC Bernhausen), Annika Feifer (W16/ TC Lichtenwald), Daniel Heinz (M16/ TV Großbettlingen), Carla Dürr (W18/ TV Geislingen) und Tim Adler (M18/ TV Reutlingen).