Springe zum Seiteninhalt

„Jugend trainiert“-Kinder zu Gast bei Bundesliga-Spiel

Eine einmalige Gelegenheit hatten einige Kinder, die beim diesjährigen Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mitgemacht haben, als sie auf Einladung des TEC Waldau Stuttgart ein Bundesligaspiel der TEC-Damen-Mannschaft anschauen und so Leistungstennis aus nächster Nähe miterleben durften.

11.05.2018 Schultennis
Neben JTFO-Kindern sind Valeria Solovyeva, Laura Schaeder, Thomas Bürkle, Christian Efler und WTB-Verbandsjugendwart Stefan Böning zu erkennen (v.l.).

Die Einladung der Mannschaftsführung des TEC Waldau, an ihrer Spitze Clubmanager Thomas Bürkle, ist eine tolle Geste, die seit Jahren ein Highlight für die teilnehmenden JTFO-Kinder aus Grundschulen der Region darstellt. Dieses Jahr konnten die Mädchen und Jungen mit ihren Betreuern das Erstligaspiel der Stuttgarter Damen gegen die sehr starke Mannschaft des Eckert Tennis Team Regensburg verfolgen.

Im Anschluss an ihre Einzel-Matches stellten sich Laura Schaeder und Valeria Solovyeva den Fragen der Kinder und auch Autogramme waren bei der Aktion gefragt.

„Schule trifft Bundesliga!“ – so lautet das Motto, das bereits seit einigen Jahren von den TEC-Verantwortlichen und dem Referat Schultennis im Württembergischen Tennis-Bund erfolgreich umgesetzt wird. „Eine Aktion, die zeigt, dass Spitzentennis und Schulsport gemeinsame Sache machen können“, stellen Thomas Bürkle und Christian Efler, WTB-Referent für Schultennis, gemeinsam fest. „Laura Schaeder hat als Schülerin auch an dem Schulsportwettbewerb mitgemacht und es damals mit ihrer Mannschaft vom Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn sogar bis zum Bundesfinale nach Berlin geschafft“. „Eine wunderbare Erfahrung und tolles Erlebnis“, schwärmt Laura Schaeder noch heute, wenn sie von diesem Ereignis erzählt.

Die Kinder und ihre Betreuer zeigten sich von der Atmosphäre und den Tennismatches begeistert, wenn auch ihr Anfeuern für die Stuttgarterinnen nicht ganz zum Erfolg führte. Am Ende des Spiels unterlag das kämpferisch auftretende Waldau-Team der Mannschaft aus Regensburg mit 2:7. „Wir wünschen den Waldau-Damen für die nächsten Spiele viel Erfolg und drücken die Daumen, damit sie ihr Ziel des Klassenerhalts in der ersten Damen-Bundesliga am Ende der Spielzeit erreichen“, so ein Teilnehmer der JTFO-Waldau-Aktion.

Auf alle Fälle dürfen sich die JTFO-Teilnehmer des nächsten Jahres 2019 bereits heute darauf freuen, wieder zu Gast auf der TEC-Clubanlage sein zu dürfen. „Gerne wieder“, so der Clubmanager Thomas Bürkle bei der Verabschiedung der jungen Besucher. Ef