Springe zum Seiteninhalt

Kooperation mit der PH Ludwigsburg ist „volljährig“!

Ausgerechnet im „Jahr der Volljährigkeit“ lief das Bildungsprojekt der Kooperationspartner Württembergischer Tennis-Bund (WTB) und Pädagogische Hochschule (PH) Ludwigsburg ganz anders ab, als die vielen Jahre zuvor: Die Bildungsabteilungen des WTB, Lehrwesen und Schultennis, und die Partner von der PH der Barockstadt haben seit nunmehr 18 Jahren eine funktionierende Kooperation laufen, die seitdem jedes Sommersemester durch die zahlreiche Teilnahme der Studentinnen und Studenten gestärkt wird.

28.09.2020  Schultennis

„In diesem Praxisseminar versuchen wir, die schulpraktische Vermittlung des Tennissports in Theorie und Praxis umzusetzen. Die Kursteilnehmerzahlen entsprechen normalerweise den Rahmenbedingungen einer „Großgruppe“ und spiegeln so die Realität in der Schule durchaus treffend wider“, freut sich Kursleiter Christian Efler, ehrenamtlicher Schultennisreferent beim WTB über den großen Zuspruch der letzten Jahre. „Tennis wird gerne gewählt. Wir sind froh, dass die Kooperation mit dem WTB seit Jahren verlässlich und nachhaltig besteht“, zeigt sich auch Dr. Lena Krone vom Sportinstitut über die langjährige Zusammenarbeit erfreut.

Im Pandemiezeiten müssen alle Beteiligten zeigen, dass sie flexibel sind und die Fähigkeit besitzen, auch unter besonderen Bedingungen die Bildungsziele erreichen zu können. In zwei Kompakttagen, die jeweils insgesamt 24 Lehreinheiten umfassten, zeigte Christian Efler den interessierten Kursteilnehmer*innen die Möglichkeit auf, dass Tennis spielen lernen nicht nur auf dem klassischen Tennisfeld möglich ist. So ausgebildet können sich alle Absolventen durchaus vorstellen, den „Weißen Sport“ in die Schulen zu tragen. Neben der Sporthalle standen auch ein Beachfeld und ein regulärer Tennisplatz zur Verfügung.

Themenschwerpunkte waren die didaktisch-methodische Vermittlung von Tennis in der Schule, was insbesondere die Vermittlung über aufgaben- und spielorientierte Inhalte beinhaltet. Da Tennis nicht wie Leichtathletik, Gerätturnen oder Basketball in den Bildungsplänen ausdrücklich verankert ist, haben die Sportlehrkräfte der Schulen aber die Chance, über den Ergänzungsbereich oder über die Vermittlung von Rückschlagspielen den Tennissport auch im Sportunterricht der Schulen zu platzieren.

Die enge Zusammenarbeit der beiden Bildungspartner WTB und PH zeigt sich auch darin, dass für die Sportstudierenden bei bestimmten Voraussetzungen die Anerkennung zum „Tennisassistenten“ ausgesprochen wird. „Eine ausgestaltete und gut funktionierende Vernetzung verschiedener Bildungseinrichtungen“, so die Initiatoren des Projektes.

Top News

Alle Bezirke

Startschuss zur LK 2.0

Alle BezirkeAllgemeinSpielbetrieb

HEAD ist exklusiver Ballpartner