Springe zum Seiteninhalt

Lehrgang „Tennis in der Schule“

Zum dritten Mal fand die Veranstaltung am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (GWHR) in Weingarten statt.

02.12.2021  Bezirk F

 

Zum dritten Mal fand am 25.11.2021 am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (GWHR) in Weingarten diese Veranstaltung statt. Der Lehrgang zur Fachdidaktik mit dem Thema „Tennis in der Schule“ wurde in der Sporthalle der Klosterwiesenschule in Baindt unter der Leitung von Konrad Späth (Referent für Schultennis im Bezirk F) abgehalten. Eingeladen hatten dazu Sieglinde Pott (Bereichsleiterin für die Fächer Sport, Musik und Kunst) und Stefan Gerber (Fachleiter Sport).

Teilgenommen hatten 17 Lehramts-Anwärterinnen und Anwärter sowie vier Teilnehmer*innen des Lehrgangs für horizontalen Laufbahnwechsel (HoLa). Die Regularien zur Einhaltung der notwendigen Corona-Regeln wurden thematisiert. Einige theoretische Ausführungen über die Entwicklung des Schultennis im Bereich des Württembergischen Tennis-Bundes und die Kooperationen mit dem WLSB und dem WTB folgten.

Die abwechslungsreiche Übungseinheit mit ballspiel- und speziell tennisspezifischen Übungen sowie Ballgewöhnungsübungen (unter anderem mit Luftballons, Schaumstoffbällen und druckreduzierten Bällen) motivierten und forderten zugleich alle Teilnehmenden. Dabei wurden Spielformen aufgezeigt, die speziell im Klassenverband oder in der Großgruppe gespielt werden können. Zum Einsatz kam dabei unter anderem auch das Schultennis-Set, das dem Seminar vor zwei Jahren vom WTB zur Verfügung gestellt wurde. Zum Abschluss dieser Fortbildung nahmen die Teilnehmenden auf den sechs Spielfeldern (mit einem Baustellenband als Netz getrennt) an fünf verschiedenen Doppelspielchen in Turnierform teil. Nach jedem Match wurden die Partner gewechselt.

Alle Beteiligten waren der Meinung, dass die Veranstaltung (wie auf den Fotos dokumentiert) sehr viel Spaß machte und eine gute Möglichkeit darstellte, den Tennissport für den Sportunterricht in der Schule noch attraktiver zu machen. Zur medialen Unterstützung bekamen alle die Broschüre „Kleinfeldtennis: Mit Schwung in den Schwung“.

 

Konrad Späth/epi