Springe zum Seiteninhalt

Letzte Meisterentscheidung gefallen

Mariella Thamm (TC Bernhausen) und Gwendolyn Fedel (TC Mössingen) sowie Nicolas Pfäfflin (TEV RW Fellbach) und Jakub Smrcka (TC Bernhausen) gewinnen die Jüngstenmeisterschaften der Altersklassen U9 und U10.

18.06.2018 Jugend

Zu guter Letzt spielten die Juniorinnen/Junioren der Altersklasse U9 (Midcourt) und der U10 (Großfeld) zum Ende der Sommermeistersaison um die Titel auf württembergischer Verbandsebene. Das Turnier wurde diesmal vom 13. bis 17. Juni am traditionellen Austragungsort rund um das Landesleistungszentrum des Württembergischen Tennis-Bundes in Stuttgart-Stammheim ausgetragen.

Wie Vorjahr holten sich dabei zwei Nachwuchscracks des TC Bernhausen die ersten Plätze. Bei den Juniorinnen U9 gewann Mariella Thamm mit klaren Ergebnissen die K.o.-Runde der zehn Besten, die sich über die Vorrundenspiele im Gruppenmodus qualifiziert hatten. Den Titel brachte sie schließlich mit einem 4:1, 4:0-Finalerfolg gegen Francesca Parcelli (TC Weingarten) nach Hause. Ihr Clubkamarad Jakub Smrcka brachte das Kunststück fertig, nach dem letztjährigen Sieg bei den U9, in diesem Jahr den U10-Titel einzufahren. Dies gelang ihm mit einem 4:0, 5:4-Erfolg über Leon Hofmann (TK Bietigheim). Davor musste er im Halbfinale allerdings hart kämpfen, ehe das 2:4, 4:0, 10:6 gegen Vincent Eckl (TC Weinstand-Endersbach) feststand.

Nachdem er sich 2017 als jahrgangjüngerer Spieler noch mit dem dritten Platz bei den U9 zufrieden geben musste, holte sich Niclas Pfäfflin (TEV RW Fellbach) diesmal den Sieg. Im Finale setzte er sich gegen Matti Barth (Cannstatter TC) durch, der im letzten Jahr als Jahrgangsjüngerer ebenfalls auf dem dritten Rang gelandet war. Den Sieg der Juniorinnen der U10 schnappte sich Gwendolyn Fedel (TC Mössingen). Die Entscheidung im Endspiel gegen Mia Breuer (SPG Kusterdingen/Lustnau/Pfrondorf) fiel allerdings erst in der Verlängerung. Mit 2:4, 4:2, 10:5 setzte sich die Mössingerin im Match-Tie-Break durch und durfte damit über den württembergischen Meistertitel jubel.

Bevor die Siegerinnen und Sieger feststanden, musste jedoch ein straffes sportliches Programm absolviert werden. Zusätzlich zu den Matches im Gruppenmodus in der Vorrunde mussten alle Meisterschaftsakteure noch sportmotorische Tests ablegen, damit sich die Trainerinnen und Trainer aus dem WTB-Team ein umfassendes Bild vom Leistungsstand des Tennisnachwuchses machen konnten. Die Württembergischen Jüngstenmeisterschaften stellten den Abschluss der WTB-Jugendtitelkämpfe im Sommer 2018 dar. Nach Abschluss der Verbandsspielrunde Ende Juli und der Turniersaison bis Ende September folgen die nächsten Meisterschaften in der Hallensaison 2019.

Platzierungen
Juniorinnen U9

  1. Mariella Thamm (TC Bernhausen)
  2. Francesca Parcelli (TC Weingarten)
  3. Viktoria Okon (TC Ludwigsburg) u. Jana Stepanenko (TC Ehingen/Donau).

Juniorinnen U10

  1. Gwendolyn Fedel (TC Mössingen)
  2. Mia Breuer (SPG Kusterdingen/Lustnau/Pfrondorf)
  3. Milla Dimitrijevic (TV Buocher-Höhe) und Carla Dürr (TV Geislingen).

Junioren U9

  1. Niclas Pfäfflin (TEV RW Fellbach)
  2. Matti Barth (Cannstatter TC)
  3. Gabrijel Trakilovic (TC Ditzingen) u. Georg Kaul (TA VfL Sindelfingen)

Junioren U10

  1. Jakub Smrcka (TC Bernhausen)
  2. Leon Hofmann (TK Bietigheim)
  3. Vincent Eckl (TC Weinstadt-Endersbach) u. Pablo Julia Calac (TC Bernhausen).

Alle Ergebnisse gibt es HIER.