Springe zum Seiteninhalt

Ludwigsburger spielen um die Medaillen mit!

Beim Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia schlagen sich die Tennismannschaften des Otto-Hahn-Gymnasiums Ludwigsburg überaus achtbar. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen stehen in ihren Wettbewerben in Spielen um die Medaillen.

25.09.2019  Schultennis

Auf ihrem Weg hat die Mädchenmannschaft die Auswahlen vom Arndt-Gymnasium Berlin und des Deutsch-Französischen Gymnasiums Saarbrücken geschlagen. Im Halbfinale entwickelte sich die Begegnung gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) zu einem wahren Krimi. Nach 3:1-Führung mussten sich nach attraktiven und spektakulären Matches am Ende noch geschlagen geben. Es entschieden letztendlich drei Spiele über den Einzug ins Finale. Um Platz drei spielen die Mädchen nun gegen die letztjährigen Siegerinnen von der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen aus Niedersachsen.

Nichts anbrennen ließen die OHG-Jungen auch gegen ihre gegnerischen Schulen: Sowohl das Schulzentrum Kühlungsborn aus Mecklenburg-Vorpommern als auch das Gymnasium Oberalster Hamburg hatten keine Chance gegen die Ludwigsburger.Gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern schaffte das Team ein überzeugendes 5:1 und trifft nun im Finale auf das Marie-Curie-Gymnasium Düsseldorf aus Nordrhein-Westfalen.

Der Verbandsjugendwart des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) konnte sich von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler der WTB-Partnerschule selbst ein Bild machen. Gemeinsam mit WTB-Schultennisreferent Christian Efler, der als Turnierleiter in Berlin fungiert, freute er sich über das Erreichen der Finalspiele. Nach der fulminanten Jubiläumsfeier zu Beginn des Bundesfinales im Olympiastadion wird ein weiterer Höhepunkt zum Abschluss der Berliner Tage die Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle sein, bei der alle Medaillen-Gewinner der verschiedenen Sportarten geehrt werden.

Ef