Springe zum Seiteninhalt

Marie Vogt für Nationalmannschaft nominiert

Die WTB-Spielerin startet beim European Summer Cup im ukrainischen Rivne.

19.07.2021
WTB-Talent Marie Vogt freut sich über die Nominierung. Foto: Holger Suhr

Große Ehre für das WTB-Talent Marie Charlotte Vogt. Die 16-Jährige startet vom 28. bis zum 30. Juli für Deutschland beim European Summer Cup 2021 in der Ukraine. Gemeinsam mit Carolina Kuhl  (Bayern) und Ella Seidel (Hamburg) gehört die baden-württembergische Meisterin zum Team des Deutschen Tennis Bund. Sollten die drei Nachwuchspielerinnen die Quali-Runde in Rivne erfolgreich überstehen, dürfen sie vom 2. bis 4. August bei der Finalrunde im tschechischen Ricany antreten. In Rivne spielen die Teams von Belarus, Bosnien und Herzegowina, Polen, der Türkei, der Ukraine und aus den Niederlanden. Von insgesamt 28 Nationen, die am letzten Juliwochenende in drei Zonen antreten, erreichen acht die Finalrunde. 

Die European Summer Cups sind die Mannschafts-Europameisterschaften der Juniorinnen und Junioren in den Altersklassen U14, U16 und U18. Sie dienen als europäische Qualifikation für die ITF-Weltmeisterschaften (U14) sowie für den Junior Davis Cup und den Junior Fed Cup (beides U16).