Springe zum Seiteninhalt

Neue Corona-Verordnung Sport: 2G+-Regel weiterhin gültig

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat wie angekündigt die CoronaVO Sport aktualisiert. Diese gilt ab dem 13. Januar 2022.

14.01.2022  Corona  Allgemein

Seit dem 4. Dezember 2021 gilt für den Zutritt zu Sportstätten in geschlossenen Räumen generell die 2G+-Regel. Von der Testpflicht ausgenommen sind geboosterte Personen, also genesene und geimpfte Personen, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben. Die Erleichterung für Personen unter 18 Jahren ist weiterhin gültig.

 

Wichtigste Neuerungen (Änderungen zum 13. Januar 2022):

Maskenpflicht

Die Anwendung der Pflicht für über 18-Jährige, in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maske zu tragen, wurde in die CoronaVO Sport integriert. Die Ausnahme im Blick auf das Tragen einer solchen Maske bei der eigentlichen Sportausübung blieb unverändert. Selbstverständlich besteht während der Sportausübung und der Nutzung von Duschräumen weiterhin keine Maskenpflicht.

Zutritt bei 2G+-Regelung

Ist der Zutritt zu Sportstätten nur immunisierten Personen nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet (2G+-Regelung), gilt dies entsprechend der Corona-Verordnung nicht für

  1. geimpfte Personen, deren Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung nicht länger als 3 Monate (bisher 6 Monate) zurückliegt,
  2. genesene Personen, deren PCR-Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als 3 Monate zurückliegt,
  3. geimpfte Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, oder
  4. Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht.

Damit wird die Gültigkeitsdauer einer vollständigen Impfung bzw. einer zurückliegenden Corona-Infektion entsprechend der STIKO-Empfehlungen angepasst.

Zulässige Zuschauerzahl

Veranstaltungen sind in der Alarmstufe II mit höchstens 50 % der zugelassenen Kapazität zulässig. Die bisherige Personenobergrenze wurde von 750 auf nun zulässige 500 Besucherinnen und Besucher abgesenkt. Entsprechendes gilt damit auch für Sportveranstaltungen.

 

Für die Sportausübung beim Trainings- und Übungsbetrieb sowie bei Wettkampfveranstaltungen gilt in allen Stufen eine erleichterte Zutritts- und Testnachweisregelungen für:

  • Schülerinnen und Schüler über 6 und unter 18 Jahren: ohne Nachweispflicht
    In den Ferien Ausnahme bei Sportausübung in geschlossenen Räumen (siehe LINK):
    • in Alarmstufe II Testnachweispflicht für alle Schülerinnen und Schüler über 6 und unter 18 Jahren
    • in Basis-, Warn- und Alarmstufe Testnachweispflicht für nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler über 6 und unter 18 Jahren
  • Arbeitgeber, Beschäftigte und Selbstständige sowie Profi- und Spitzensportlerinnen und -sportler: 3G