Springe zum Seiteninhalt

Qualität vor Quantität – Jannik Maute und Alessa Maier holen sich die Titel in den A-Konkurrenzen

Vom 26.05. – 28.05.2022 fanden die Bezirksmeisterschaften der Aktiven des Bezirks E anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des TC BW Rottweil auf deren Anlage statt. Insgesamt muss konstatiert werden, dass die Teilnehmerzahl ziemlich unbefriedigend war – das Niveau aber erfreulicherweise sehr hoch.

08.06.2022  Bezirk E

Bei teilweise (wetterbedingt) schwierigen Bedingungen kämpften insgesamt 48 Teilnehmer (35 Herren – 13 Damen) um die Titel.

 

Herren A:

Überragendes Tennis gab es bei den Herren im A-Feld zu bestaunen. Klare Favoriten auf den Turniersieg waren der für den TC Tailfingen antretende Jannik Maute (DTB 109) sowie Marc Mail (TC Bochingen - DTB 265). Beide mussten aber bereits in ihrem ersten Spiel über den Match-Tie-Break gehen. Maute gewann dabei gegen den starken Oleksandr Guriev mit 6:3, 4:6, 10:7. Der 16-jährige Guriev, der bereits in der Junioren-Weltrangliste platziert ist, kam erst vor kurzer Zeit als Kriegsflüchtling aus der Ukraine und spielt nun für den TC BW Rottweil. Auch Mail setzte sich letztendlich knapp gegen das vielversprechende Nachwuchstalent Sebastian Gampert knapp durch.  Im Viertelfinale der oberen Hälfte dominierten Maute gegen David Vögele (TC Hechingen) und Moritz Mayer (TC Weitingen) gegen Paul Claußen (TC Hechingen). In der unteren Hälfte gab es dann wieder enge Matches. Moritz Puke (TC Tübingen) behielt in einem dramatischen Match gegen den Routinier und Lokalmatadoren Sven Mayer knapp die Oberhand. Marc Mail musste wieder in den Match-Tie-Break gehen, setzte sich aber einem hochemotionalen Spiel gegen den Tübinger Nicholas Pocanschi durch. Im Halbfinale hatten dann Maute gegen Mayer und Mail gegen Puke wenig Probleme. Das erwartete Endspiel zwischen den Favoriten war dann überraschenderweise eine sehr einseitige Angelegenheit. Maute spielte hochkonzentriert, druckvoll und fast fehlerfrei und kam dadurch zu einem in dieser Höhe (6:0, 6:0) nicht erwarteten Sieg gegen Mail.

 

Damen A:

Auch bei den Damen hieß die Devise „Qualität statt Quantität“. Nur acht Damen hatten sich für das A-Feld angemeldet – und davon kamen allein sechs Meldungen vom TC Tübingen. Lediglich die an 2 gesetzte Alessa Maier (TC Hechingen) und Pauline Lumpp (TATV Belsen) ergänzten das Tübinger Feld.

Die Viertelfinals waren dann meist eine sehr einseitige Angelegenheit. Die Topgesetzte Stefanie Schmid, Tara Reutter und Alessa Maier siegten jeweils klar in zwei Sätzen. Lediglich Dana Julie Hammes musste gegen ihre Vereinskollegin Paula Puke über den Match-Tie-Break gehen. Auch die Halbfinals waren jeweils deutlich. Schmid und Maier siegten klar. Im Finale konnte sich dann etwas überraschend Alessa Maier gegen Stefanie Schmid mit 6:2, 7:5 durchsetzen. Vielleicht hatte Schmid durch ihren Einsatz bei den B-Juniorinnen-Fußball (beim VFL Sindelfingen in der Bundesliga) am Vortag einige Körner gelassen, so dass Maier auf relativ wenig Gegenwehr stieß.

 

Herren B:

Auch die Herren B waren zahlenmäßig eher überschaubar. Lediglich neun Spieler hatten gemeldet.

Überraschenderweise mussten dann bereits in Ihrem ersten Spiel der Topgesetzte Florian Friedrich (TC Herrenzimmern) gegen Salim Stickel (TC Tübingen) und der Ebinger (an 3 gesetzt) Mike Hipp gegen seinen Dauerrivalen Luis Christ (TCBW Rottweil) jeweils im Match-Tie-Break die Segel streichen.

In den anderen beiden Viertelfinals setzten sich die Favoriten Emanuel Buhl (TG Ebingen) und Toni Hinker (TC Baiersbronn) klar durch. Auch in ihren Halbfinals hatten Buhl und Hinker kaum Probleme. Das Endspiel war dann eine klare Sache. Toni Hinker hatte mit dem hadernden Buhl kaum Probleme und siegte mit 6:3, 6:0.

 

Damen B:

Auch bei den Damen B war das Feld mit fünf Teilnehmerinnen sehr übersichtlich.

In Gruppenspielen wurde Trudi Hinker (TC Baiersbronn) ihrer Favoritenrolle gerecht. In allen vier Spielen setzte sich das Nachwuchstalent jeweils souverän in zwei Sätzen durch. Lediglich im ersten Satz musste sie gegen Verena Hernadi vom TC Bildechingen in den Tie-Break gehen. Hernadi wurde in der Schlussabrechnung bei den Damen B zweite vor der drittplatzierten Lena Herzog (TC Schwenningen).

 

Herren C:

Wenig Überraschungen gab es bei den Herren C: Die gesetzten Sebastian Hipp (TG Geislingen), Philipp Sprung (TC RW Tuttlingen), Paul Schnitzler (TA TSV Hirschau) gewannen ihre Viertelfinals klar. Das Halbfinale komplettierte Billy-Joe Schrempp vom TC Lautlingen. Auch die Halbfinals waren eine klare Sache für Hipp und Sprung, so dass diese sich im Finale gegenüberstanden. Dieses konnte Hipp mit 6:2, 6:1 für sich entscheiden.

 

Nebenrunden:

Herren A: Hier siegte der Rottweiler Oleksandr Guriev in einem spannenden Match gegen Luka Protic (TC Schwenningen).

Herren B: Viel Arbeit gab es für Mike Hipp (TG Ebingen). Bei beiden Nebenrundenspielen musste er über den Match-Tie-Break gehen. Im Endspiel behielt er gegen Florian Friedrich vom TC Herrenzimmern die Oberhand.

Herren C: Hier siegte Manfred Schloss vom TC Trossingen gegen den Clubkameraden Thomas Fritz.


Uwe Briel