Springe zum Seiteninhalt

Siege nach Bayern und Rheinland-Pfalz

Anne Knüttel (TC WB Würzburg) und Marlon Vankan (TC SW 1896 Landau) gewinnen den DUNLOP RLSW-Cup in Stuttgart-Stammheim.

18.11.2019  Aktive
Siegerehrung beim Dunlop RLSW-Cup 2019 (v.l.): Alona Fomina, Marlon Vankan, Nico Hornitschek, WTB-Vertreter Manfred Kiefer und Anne Knüttel.

Vier Tage lang flogen beim Dunlop RLSW-Cup, einem deutschen Ranglistenturnier der Kategorie A-5, in Stuttgart-Stammheim die Bälle über das Netz. Jeweils 32 Spielerinnen und Spieler im Hauptfeld plus zusätzlich 33 in der Qualifikation starteten am 14. November in das mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Turnier im Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum des Württembergischen Tennis-Bundes. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren setzten sich am Finaltag, 17. November, die jeweils an drei gesetzten Akteure durch. Zuvor schalteten beide im Halbfinale die Topgesetzten aus und bezwangen dann im Endspiel die an zwei gesetzten des Feldes im Match-Tie-Break.

In der Damenkonkurrenz war es die 18 Jahre alte Anne Knüttel, die in der Vorschlussrunde zunächst Natalie Pröse (SC Frankfurt 1880) mit 6:4, 7:6 ausschaltete und anschließend durch das 3:6, 7:5, 12:10 über Alona Fomina (TC BW Vaihingen-Rohr) den Turniersieg einfuhr. Auch der Gewinner der Herrenkonkurrenz, Marlon Vankan, gab im Finale gegen Nico Hornitschek (TV Reutlingen) den ersten Satz ab, ehe er zurückschlug und das Match mit 4:6, 7:6, 10:7 zu seinen Gunsten entschied. Den Endspieleinzug hatte der Pfälzer durch den 6:3, 6:1-Erfolg über Moritz Dettinger (TEC Waldau) klargemacht. Zur Belohnung kassierten beide Gewinner ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Alle Ergebnisse der Damenkonkurrenz gibt es >> HIER <<

Alle Ergebnisse der Herrenkonkurrenz gibt es >> HIER <<