Springe zum Seiteninhalt

Starke Leistungen trotz geringer Teilnehmerzahl

Wegen zu geringer Anmeldungen konnten die Bezirksmeisterschaften der Senioren in Bietigheim nur in zwei Kategorien durchgeführt werden. Der Damen-Wettbewerb war ein Komplettausfall.

03.03.2020  Bezirk A  Senioren

Insgesamt hatten sich 57 Teilnehmer/innen angemeldet: Für die vier ausgeschriebenen Disziplinen der Damen sind insgesamt nur elf Anmeldungen eingegangen. Bei den Herren gab es 46 Anmeldungen, diese waren jedoch in den sieben Konkurrenzen so unterschiedlich stark gesplittet, so dass Bezirkssportwart Dieter Moser die Meisterschaft sinnvollerweise nur in zwei Wettbewerben spielen lassen konnte. Das Teilnehmerfeld der Herren 55 war mit elf Spielern sehr überschaubar, das der Herren 65 mit zehn Spielern nicht anders.

Der topgesetzte Thomas Baumgärtner (TC RW Lomersheim) ging gut vorbereitet in diese Meisterschaft, denn er hatte sich im Januar bei den 44. European Senior Open 2020 in Seefeld den Vizetitel im Doppel mit seinem slowakischen Partner geholt. Im Halbfinale der Herren 55 traf er auf seinen „Sparringspartner“ Wilhelm Speitelsbach (TC Cleebronn). Die beiden Linkshänder kämpften um jeden Ball, schlussendlich behielt Baumgärtner die Oberhand und gewann mit 7:5, 6:3.

Jürgen Diefenbacher (TC B.-W. Güglingen) musste auf seinem Weg ins Finale am Vortag einen Match-Tie-Break spielen und im Halbfinale konnte er seinen Gegner Roger Liebel (TC Freiberg) auch nur im Matchtiebreak besiegen. Dieses Spiel saß Diefenbacher noch in den Beinen, sodass Thomas Baumgärtner mit 6:2, 6:1 Bezirksmeister wurde.

Bei den Herren 65 spielte sich Wolfgang Eber (TC Wimpfen) bis ins Finale. Auf seinem Weg dorthin schlug er den an Nummer zwei gesetzten Gerhard Hölzel (TC Bad Friedrichshall) mit 7:5, 6:2 und traf im Endspiel auf den an Nummer eins gesetzten Karl-Heinz Becker (TA SV Leingarten). Zuvor besiegte Becker im Halbfinale Hermann Dürr (TC Großsachsenheim) mit 6:1, 7:6. Mit 6:1, 6:1 wurde Karl-Heinz Becker letztendlich verdienter Bezirksmeister gegen Wolfgang Eber.

Die Siegerehrung nahm der Bezirkssportwart Dieter Moser vor.
UL