Springe zum Seiteninhalt

TEC-Herren mit Traumstart

Die Herrenmannschaft des TEC Waldau Stuttgart gewann auch ihr drittes Spiel in der zweiten Bundesliga, zweite Saisonniederlage für die Bundesliga-Damen.

19.07.2021

Herren - 2. Bundesliga

SpVgg Hainsacker - TEC Waldau Stuttgart 3:6

Die Herrenmannschaft des TEC Waldau Stuttgart gewann auch ihr drittes Spiel in der zweiten Bundesliga bei der sehr starken Mannschaft von der SpVgg Hainsacker und machte damit einen Traumstart in die Saison perfekt.

Das erste Auswärtsspiel dieser Saison gewann die verschworene Gemeinschaft des TEC um Coach Danijel Krajnovic mit 6:3 und übernahm damit die Tabellenführung.

Nach den Einzeln stand es 3:3, wobei Mariano Kestelboim beim 6:0 6:0 gegen Francesco Vilardo eine unglaubliche Leistung auf sehr hohem Niveau ablieferte.

Christoph Negritu gewann gegen den Italiener Pietro Rondini mit 6:4 7:6. Mit seinem dritten Sieg in Serie holte Tim Zeitvogel beim 7:5 6:1 gegen den Spanier Arauzo Martinez nach einem 0:5 Rückstand im ersten Satz mit einer erneut großartigen Leistung den dritten Einzelpunkt für die Waldau.

Nah dran am vierten Einzelpunkt war Samuel Bensoussan, der beim 6:4 1:6 9:11 gegen den Italiener Omar Giacalone im Match Tie Break beim Stande von 9:6 drei Matchbälle nicht verwerten konnte.

Yannick Maden (4:6 5:7 im Spitzeneinzel gegen den starken Franzosen Antoine Escoffier) und Maxi Scholl (3:6 4:6 gegen den Italiener Francisco Bahamonde) verloren ihre Einzel gegen einen Gegner, der keinen einzigen deutschen Spieler auf seiner Meldeliste hat.

In den Doppeln sorgten Yannick Maden und Maxi Scholl beim 6:3 6:3 gegen Rondoni / Giacalone relativ schnell für den vierten Waldau-Punkt, während sich die beiden anderen Doppel zu absoluten Krimis entwickelten.

Nach Abwehr eines Matchballes sorgten Christoph Negritu und Tim Zeitvogel mit einem 11:9 im Match Tie Break gegen Escoffier / Arauzo Martinez für den entscheidenden fünften Punkt. Wenig später erhöhten Mariano Kestelboim und Stephan Hoiss mit einem 12:10 im Match Tie Break gegen Bahamonde / Klegou auf 6:3 für das Waldau-Ensemble.

Nach einem spielfreien Tag reisen die Jungs am kommenden Sonntag, 25. Juli, zum Tabellenzweiten nach Ludwigshafen. Nach einem weiteren Auswärtsspiel in Oberweier steht das nächste Heimspiel am Sonntag, 1. August (Spielbeginn 11.00 Uhr) gegen den Tabellenletzten Augsburg Siebentisch auf dem Programm.

„Auf dieses Team können wir wirklich sehr stolz sein.“, freute sich Coach Danijel Krajnovic am Ende dieses erfolgreichen Spieltages.

 

Damen-Bundesliga

Ladival Bad Vilbel – TEC Waldau Stuttgart 6:3

 

Die Damenmannschaft des TEC Waldau Stuttgart musste beim Deutschen Meister Ladival Bad Vilbel ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Das Waldau-Ensemble unterlag mit 3:6 und muss nun das Heimspiel am kommenden Samstag, 24. Juli (Spielbeginn 12.00 Uhr) gegen BW Aachen gewinnen, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu sichern.

Nach den Einzeln in Bad Vilbel stand es 2:4. Sehr erfreulich, dass die Waldau-Neuzugänge Alexandra Vecic und Kamilla Bartone für die beiden Einzelpunkte der Stuttgarter Gäste sorgten.

Vecic setzte sich gegen die erfahrene Holländerin Richel Hogenkamp mit 6:3 1:6 10:7 durch, während die wie Vecic erst 19jährige Kamilla Bartone in ihrem ersten Match für die Waldau überhaupt einen überzeugenden 6:3 6:2 Sieg gegen die Italienerin Bianca Turati landete.

Anna Zaja, Katarzyna Piter, Laura Schaeder und Anna Gabric verloren ihre Einzel, wobei Gabric der in jüngster Zeit sehr erfolgreichen Jule Niemeyer beim 5:7 5:7 einen guten Kampf lieferte.

Im Spitzendoppel sorgten Anna Zaja und Katarzyna Piter mit einem 7:5 6:3 gegen Juvan / Paolini für den dritten Waldau-Punkt.

„Schade, dass uns kein dritter Einzelpunkt gelungen ist. Sonst wäre auch in Bad Vilbel etwas möglich gewesen. Wir konzentrieren uns jetzt auf unser Heimspiel gegen Aachen und sind guter Dinge, mit Unterstützung der Zuschauer auf der Waldau dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.“, so Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle.

Eintrittskarten für dieses Spiel sind über die Homepage des TEC Waldau und über

tecwaldau.eventbrite.de ab sofort buchbar.