Springe zum Seiteninhalt

Topgesetzte holen sich ausnahmslos den Bezirksmeistertitel

89 Teilnehmer aus 27 Vereinen gingen in Weinsberg bei den WGV-Tennis-Cup Jugendbezirksmeisterschaften in den Altersklassen U12-U14 an den Start. Leider musste der Wettbewerb der Juniorinnen U14 mangels Beteiligung gestrichen werden.

13.11.2019  Bezirk A  Jugend

45 Prozent der Spielerinnen und Spieler kamen dabei aus zehn Vereinen: TC Ludwigsburg, TC Obersulm, TC Hirschlanden, TK Bietigheim, TC Bad Friedrichshall, TC Freiberg, TC Gerlingen, TC Oberstenfeld, TC G.-W. Ilsfeld und TC Ditzingen. Hier wünscht sich der Bezirk eine größere Vereinsbandbreite.

Mit viel Ehrgeiz und Spaß zeigten durchweg alle Altersklassen nicht nur in der Spitze großartiges Tennis. Harmonie und Fairness prägten weitestgehend das Miteinander unter Spielerinnen und Spielern. Man kennt sich über die Jahre, respektiert die Leistung des anderen, spielt zum Teil im gleichen Team, im gleichen Verein! Das macht Spaß und spornt auch an!
An den Start gingen „alte Hasen“ aber auch „Frischlinge“, die ihr erstes Turnier spielten und dementsprechend Lampenfieber hatten.

In den fünf Konkurrenzen wurden die Topfavoriten den allgemeinen Erwartungen gerecht und holten sich den Titel des Bezirksmeisters.
Im Wettbewerb U12 gewann Luka Cakic (TC Hirschlanden) ungefährdet gegen seinen Vereinskameraden Joele José Gramaglia das Finale mit 6:2, 6:0.
Angelina Schmidt (TC Gerlingen), die bereits im Sommer Bezirksmeisterin wurde, erreichte ein 6:1, 6:0 gegen Liv Zecher (TC Lauffen).

In der Altersklasse U13 stand mit Raphael Stagel ein weiterer Spieler vom TC Hirschlanden im Endspiel und traf dort auf Tom Geiger (TC Ludwigsburg), der das Match mit 6:2, 6:2 für sich entscheiden konnte. Louanne Djafari (TK Bietigheim), die Favoritin den U13 und mehrmalige Bezirksmeisterin hatte in Kim Gysin (TC Bad Friedrichshall) eine gleichwertige Gegnerin. Nach ausgeglichenen Sätzen konnte sie den Match-Tiebreak zum Endstand von 7:5, 3:6, 10:7 für sich entscheiden.

Der an eins gesetzte Emre Bahtiyar (TC Bad Friedrichshall) wurde bei den U14 ebenso seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Fredrik Rast (TC Oberstenfeld) mit 6:2, 6:3. Trotz des klaren Ergebnisses war dies ein enges Match mit sehenswerten Ballwechseln.

Der TC Hirschlanden dominierte die männlichen Konkurrenzen in besonderer Weise: Mit einem Bezirksmeistertitel sowie zwei Vize-Meistertiteln führt der TC Hirschlanden unangefochten den Medaillenspiegel an.