Springe zum Seiteninhalt

Topniveau beim 10. Kocher Jagst Neckar Cup

Zum 10. Jubiläum des KJN Cups des TC Bad Friedrichshall meldeten 103 Spieler*innen für die beiden 32er Felder bei Damen und Herren. Davon sind 30 Leute in der DTB Rangliste geführt.

11.09.2020  Bezirk A  Aktive
KJN-Cup Finalisten (v.l.).: Nico Kleber (Zweiter) und Sieger Jonas Wäschle.

In diesen illustren Feldern zeigte sich bereits in den ersten Runden die tolle Qualität dieses A7 Ranglistenturniers mit Teilnehmern aus 6 (!) Landesverbänden. Der Veranstalter wurde für seinen Mut zur Durchführung unter Corona -Bedingungen von Teilnehmern und Zuschauern mit deren Disziplin belohnt. Prominenten Besuch hatte das Turnier  in Person von Basti Knittel Ex-Profi und BAD Verbandstrainer sowie dem stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Bezirk A, Karl Knupfer.

Von den Teilnehmern aus der Region rechtfertigte Max Salomon (TC Oedheim) seine Wildcard mit der VF Teilnahme. Überraschungen blieben nicht aus. So unterlag Jannik Kemmerer ( Nr. 1  und DTB 230 TC Leimen)  gegen Jonas Wäsche (Nr. 5 und DTB 389 TC Markdorf) im VF 6:3 und 6:1. Julian Schöller (Nr. 4 und DTB 331 TC Oberstenfeld) verlor ebenfalls im VF dem 15 jährigen Lasse Pörtner (Nr. 8 und DTB 440 TC Kirchheim Teck) 7:5  6:2. Im HF  trafen Jonas Wäschle auf David Fix (Nr. 3 und DTB 290  TC Wolfsberg Pforzheim) aufeinander. Nico Kleber  BTV U18  Landesmeister (Nr. 2 und DTB 289 TC Schießgraben Augsburg) gegen Lasse Pörtner hieß die andere HF Paarung. In beiden HF konnten sich die Älteren Jonas Wäschle und Nico Kleber durchsetzen. Im hochklassigen Finale legte Kleber mächtig los und gewann Satz Nr. 1 mit 6:2. In Durchgang 2 musste er im 5. Match in drei Tagen Tribut zollen und verlor 2:6. Der Matchtiebreak ging ebenfalls an  Wäschle (10:7) , der sich somit den Turniersieg des KJN Cups 2020 sicherte.

Bei den Damen waren die 4 Gesetzten unter sich. Mit dabei die beiden Vorjahresfinalistinnen Rosalie Willig (Nr. 3 und DTB 234 TC Waiblingen) und Sarah Seiderer (Nr. 2 und DTB 232 TC Leimen). Sie mussten sich mit der Abteilung  „Jugend forscht“   mit der 16 jährigen Karina Hofbauer (Nr. 1 und DTB 135  TC Aschheim) und der 15 jährigen Marie Charlotte Vogt  (Nr. 4 und DTB 289  TC Bernhausen) auseinandersetzen. In beiden tollen Matches setzte sich die Jugend durch.

Die wenigen Zuschauer wurden im Finale mit Athletik und Eleganz der Youngsters belohnt. Die Siegerin hieß Karina Hofbauer 6:3  6:0 gegen Marie Charlotte Vogt. Alle genannten HF Jugendlichen nehmen diese Woche an der Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen teil.  Glückwunsch zu dem guten Abschneiden beim KJN Cup und viel Erfolg für die DM.
Udo Graser