Springe zum Seiteninhalt

Trollinger-Cup und Damen-Doppel-Cup beim TC Freiberg

Am Samstag, 18.05.2019, fanden auf der TCF-Anlage wieder die beliebten Breitensportturniere für Hobbyspieler statt. Bei zunächst herrlichem Sonnenschein konnten Bezirksbreitensportwart Uwe Soukup und Klaus Killian vom TC Freiberg 10 Herren- und 7 Damendoppelpaarungen auf den Plätzen am Freiberger Wasen begrüßen.

22.05.2019  Bezirk A  Breitensport

Für die Gastgeber am Start waren die drei Doppel Gabi Leukhardt/Brigitte Schmidt, Emil Friedrich/Hilmar Schneider und Holger Habermann/Marco Schenck. Wie immer sehr stark vertreten war der TSV Kleinglattbach, das Feld komplettierten Doppel vom TC Benningen, TC Ditzingen, TSV Oberriexingen, TC Pleidelsheim, TC Sersheim und TSV Vaihingen.

In 29 Vorrundenspielen versuchten die Teilnehmer sich einen Platz im Halbfinale zu erspielen, was bei den Damen letztlich Steffi Fuchs/Silke Ammon (Vaihingen/Kleinglattbach), Daniela Löwe/Rita Herre (Oberriexingen), Sabine Welleba/Bärbel Lang (Kleinglattbach) und Susanne Weiß/Beate Kederer (Kleinglattbach) gelang. Fuchs/Ammon (9:5) und Weiß/Kederer (9:4) konnten die Vorschlussrunde relativ ungefährdet für sich entscheiden und sorgten so für ein Finale mit starker Kleinglattbacher Präsenz. Hier spielten Steffi Fuchs und Silke Ammon ihre ganze Routine aus und fuhren mit 6:2, 6:3 verdient den Turniersieg ein. Im Spiel um Platz drei machten Welleba/Lang mit einem 9:6 gegen Löwe/Herre den Kleinglattbacher Triumph perfekt.

Auch im Herrenwettbewerb standen die Siegchancen für den TSV Kleinglattbach nicht schlecht, erreichten doch gleich zwei Doppel das Halbfinale: Vorjahressieger Klaus Renz und Marc Böhm bekamen es mit dem Vorjahreszweiten Uwe Soukup und Eckhard Bleser (Sersheim/Pleidelsheim) zu tun und setzten sich hier mit 9:6 durch. Tobias Linder und Jochen Christiaens trafen auf die letztjährigen Drittplatzierten Oliver Lang und Stefan Marx aus Ditzingen. In einem engen Match behielten die Ditzinger letztlich mit 9:8 die Oberhand. Als das auf zwei Gewinnsätze angesetzte Endspiel beginnen sollte, kündigten erste Regentropfen ein nahendes Gewitter an. Doch Petrus hatte zum Glück ein Einsehen und Renz/Böhm und Langohr/Marx konnten in das mit Spannung erwartete Finale starten. Die Ditzinger erwischten den besseren Beginn und holten sich mit 6:4 den ersten Satz. Im zweiten Satz setzten Renz/Böhm auf Angriff und glichen mit 6:3 nach Sätzen aus. Im spannenden Match-Tiebreak übernahmen Langohr/Marx von Anfang an die Führung und gaben sie bis zum  verdienten 10:7 nicht mehr ab. Im Spiel um Platz 3 sicherten sich Soukup/Bleser mit 6:4 nach verletzungsbedingter Aufgabe von Linder/Christiaens den Platz auf dem Treppchen.

Bei der Siegerehrung gab es bei allen Beteiligten zufriedene Gesichter. TCF-Breitensportwart Rainer Loos bedankte sich bei den Spielern und Spielerinnen für die angenehme Atmosphäre und den reibungslosen Ablauf des Spieltages und lud die Spieler/innen ein, nächstes Jahr wieder an beiden Turnieren teilzunehmen. Uwe Soukup war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und dankte den Spieler/innen für ihre fairen sportlichen Spiele, mit dem Hinweis an den weiteren anstehenden Breitensportturnieren im Bezirk A teilzunehmen. Ein besonderer Dank galt auch dem Bewirtungsteam für die Betreuung und Verköstigung, sowie an die Technische Abteilung für die hervorragend präparierten Tennisplätze. Der TCF bedankt sich bei den Turniersponsoren für die Bereitstellung der Preise und bei allen Helfern, die zum Gelingen der Turniere beigetragen haben.
M. Schenck