Springe zum Seiteninhalt

U10-Titel durch Köhle und Rauner

Vom 7. bis 9. Februar durften die Jüngsten (U9 und U10) um die letzten württembergischen Titel der Hallensaison kämpfen. Für den Bezirk besonders erfreulich, dass die Titelträger bei den U10 Naomi Köhle (TV Biberach-Hühnerfeld) und Lorenzo Rauner (TA SSV Ulm 1846) heißen und damit für den Bezirk Oberschwaben/Alb-Donau zwei Württembergische Titel holten. Der Bezirk F gratuliert den beiden Siegern und den Platzierten.

11.02.2020  Bezirk F  Jugend
Siegerin Naomi Köhle (links) und Sieger Lorenzo Rauner (rechts) mit Dagmar Jestand und den Platzierten Polly Eichner, Yvie Zahn und Marcel Krieg (v.l.).

Spannend war es bei Juniorinnen U10. Nicht die Topgesetzte Anastasia Vasylenko (TC Trossingen) und die ebenfalls favorisierte Delia Weinmann (TC Bernhausen) standen im Finale. Das schafften zwei ungesetzte Mädels vom TV Biberach-Hühnerfeld, die vermutlich niemand auf dem Zettel hatte. Naomi Köhle und Polly Eichner standen nach drei Siegen im Finale. Im ersten Satz hatte Köhle ihre Vereinskameradin Eichner beim 4:0 fest im Griff, der zweite Satz wurde jedoch eine enge Sache und endete nach harter Gegenwehr von Eichner mit 5:3 für Köhle.

Anders dagegen das Finale der Junioren U10. Hier standen sich am Ende die beiden Topgesetzten des 16er-Feldes gegenüber. Lorenzo Rauner (TA SSV Ulm 1846) kam mit drei glatten Siegen ins Endspiel, sein Gegner Marcel Krieg (TC Doggenburg) dagegen hatte im Halbfinale bereits ein Dreisatzmatch hinter sich zu bringen. Die beiden (noch) Neunjährigen schenkten sich nichts. Krieg holte Satz 1 mit 5:3, Satz 2 ging mit 4:0 glatt an Rauner, im entscheidenden Tiebreak punktete sich Rauner dann mit 10:3 zum Sieg. „In etwa 120 cm Körpergröße bringt Rauner auf den Platz, aber er spielt schon wie ein Großer“, so ein neutraler Beobachter.

Abgerundet wurde der Erfolg für den Bezirk durch die dritten Plätze von William Weinberger (TK Ulm) und Kim Hummel (TA Spfr. Schwendi) in der Altersklasse U9.
Belohnt wurden die Sieger und Platzierten mit Urkunden und Pokalen sowie mit wertvollen Sachpreisen, finanziert vom Hauptsponsor Württembergische Gemeinde-Versicherung (WGV).

Edith Pichler