Springe zum Seiteninhalt

Unbefriedigende Antwort der Landesregierung

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat auf die Anfragen der Tennislandesverbände reagiert und eine erste unbefriedigende Stellungnahme zu den aktuell geltenden Corona-Regelungen abgegeben. Nachdem der Badische Tennisverband und der Württembergische Tennis-Bund die Ministerien mehrfach gemeinsam dazu aufgefordert haben, sich zu den aktuellen Einschränkungen im Tennissport zu äußern, kam am heutigen Mittwoch endlich ein Antwortschreiben. Dieses lässt jedoch jegliche Aussagekraft auf die von den Verbänden erläuterten Argumente vermissen und bestätigt lediglich, dass zwei Personen je Tennishalle spielen dürfen. Deshalb fordern der WTB und der BTV die Landesregierung erneut zu einer auf den bekannten Argumenten eingehenden Stellungnahme auf und plädiert weiterhin für die Lockerung der Corona-Maßnahmen im Tennissport.

11.11.2020  Corona