Springe zum Seiteninhalt

Waldau-Damen beenden Saison auf Platz vier

Die Damen des TEC Waldau Stuttgart haben die Bundesliga-Saison nach einer 3:6 Niederlage gegen den Club an der Alster Hamburg mit einer ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz beendet.

13.06.2017 Aktive

Am letzten Spieltag punktete in den Einzeln gegen eine starke Hamburger Mannschaft nur Anna Zaja, die nach dem klaren 6:1, 6:0 über Karen Barritza die Saison mit sechs Einzelsiegen ungeschlagen beendet. Überhaupt hat Anna Zaja mit ihren wichtigen Einzelsiegen gegen Radolfzell, Berlin und Karlsruhe, wo sie jeweils nach abgewehrten Matchbällen im Match-Tie-Break gewann, großen Anteil am insgesamt erfolgreichen Saisonverlauf des TEC Waldau Stuttgart, dessen Stuttgarter Weg, viele deutsche Spielerinnen zum Einsatz zu bringen, sich einmal mehr bestens bewährt hat.

Mit Mona Barthel, Ana Bogdan, Valeria Solovjeva, Katarzyna Piter, Anna Zaja, Laura Schaeder, Anna Gabric, Lena Rüffer, Yvonne Neuwirth und Beatrice Krauss-Granate kamen im Team um die Trainer Jasmin Wöhr und Danijel Krajnovic, die Physiotherapeuten Ramona Stephan und Jana Nesch sowie Mannschaftsführer Thomas Bürkle insgesamt zehn Spielerinnen zum Einsatz. „Wir können auf diese Mannschaft sehr stolz sein und hoffen, dass dieses Team so zusammenbleibt, um im kommenden Jahr wieder eine gute Rolle in der Bundesliga spielen zu können“, so Waldau-Geschäftsführer Thomas Bürkle. „Trotz Pfingstferien und MercedesCup auf dem Weissenhof kamen am Wochenende viele Zuschauer auf die Waldau, die sehr gutes Tennis gesehen haben, das wir auch in Zukunft anbieten werden“, ergänzte Christoph von Eynatten, der Erste Vorsitzende des TEC nach einem im wahrsten Sinne des Wortes heißen Bundesliga-Sonntag.