Springe zum Seiteninhalt

Winterhallenrunde der Senioren beendet

Trotz der Corona-Situation konnten fast alle Spiele planmäßig durchgeführt werden.

04.04.2022  Bezirk E
Die Damen 40 vom TC Rottenburg und der TA TV Neufra bei ihrem improvisierten Bezirksfinale.

Während die Skisportler:innen langsam ihre Sportgeräte in den Keller stellen, tauschen die Tennisspieler:innen über Ostern nur die Hallenschuhe mit den Sandplatztretern und ziehen vielleicht neue Saiten für die Sommerrunde auf. Trotz Bedenken des Spielleiters wegen der Corona-Situation konnten fast alle Spiele dank der lobenswerten Disziplin der fast 350 teilnehmenden Vereine planmäßig durchgeführt werden.

Der Pandemie zum Opfer fiel nur die Endrunde des WTB für die Damen und Herren 40 sowie der Herren 50. Die Finalspiele zur Qualifikation waren schon eingeplant, als die Absage des Verbandes – vielleicht ein bisschen zu früh – bekannt gemacht wurde.

Deshalb verzichteten bei den Herren 50 die beiden Gruppensieger  – die TA TSV Öschingen und der TC Hechingen –  auf das vorgesehene Endspiel.

Keineswegs auf ihr Finale verzichten wollten die Damen 40 vom TC Rottenburg und der TA TV Neufra. Beide hatten ihre Gruppenspiele ohne Niederlage überstanden und trafen sich in der Balinger Tennishalle zum freundschaftliche Abschluss der Hallenrunde. Nach einem 3:1 Zwischenstand nach den Einzeln für die wegen ihrer beiden spielstarken Spitzenspielerinnen leicht favorisierten Damen aus der Bischofsstadt  wurde bis eine halbe Stunde vor Mitternacht im Match-Tiebreak um den 1:1 Gleichstand in den Doppeln gekämpft.

Überrascht wurden die Damen durch den Besuch des neuen Bezirksvorsitzenden Stefan Linke und seines Bezirkssportwarts Wolfgang Fritz, die es sich nicht nehmen ließen, die Urkunden persönlich zu überreichen. Sie lobten die Damen nicht nur für ihr gutes Tennis, sondern vor allem, weil sie sich sofort bereit erklärt hatten, dieses Spiel nicht einfach ausfallen zu lassen. Beeindruckt waren die beiden Bezirksvertreter auch von der freundschaftlichen und harmonischen Atmosphäre der Begegnung. Belohnt wurden sie von den Damen mit viel Zustimmung und einer halben Butterbrezel.

Bei den Herren 40 wurde der Bezirksmeister in einer 7-er-Gruppe ermittelt, wobei der oftmalige Sieger, der TC Bildechingen, vom ungeschlagenen TC Baiersbronn abgelöst wurde.