Springe zum Seiteninhalt

Zweimal drei auf eins

Bei den Baden-Württembergischen Nachwuchsmeisterschaften für Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1998 bis 2006 haben sich jeweils die an drei gesetzten Akteure die Titel geholt. Gespielt wurde im Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum in Stuttgart-Stammheim.

01.04.2019  Jugend
Die Baden-Württembergischen Hallenmeister 2019: Inasse Hamouti und Dominique Graf.

Im Damenfeld war Inasse Hamouti (TC BW Vaihingen-Rohr) die Beste. Die 18-Jährige ebnete sich den Weg auf das oberste Treppchen zunächst durch den 3:6, 7:5, 6:1-Halbfinalerfolg über die an zwei gesetzte Milla Stanojevic (TK GW Mannheim). Danach machte sie die Meisterschaft durch das 6:4, 6:2 über Sophie Zehender (TA VfL Sindelfingen) perfekt. Ein starkes Turnier spielt auch Marie Vogt (TC Urbach). Mit einer Wildcard ausgestattet, spielte sich die 14-jährige WTB-Kaderspielerin bis ins Halbfinale. Hier unterlag sie dann Zehender mit 2:6, 4:6.

Dominique Graf (TC Bad Schussenried) heißt der neue Baden-Württembergische Meister in der Halle. An drei gesetzt, besiegte der 19-Jährige im Endspiel WTB-Kaderspieler Nic Wiedenhorn (TA SV Böblingen), die Nummer zwei des Feldes, mit 7:6, 6:4. Graf war durch das 7:5, 6:1 über Leon Brümmer (TC BW Vaihingen-Rohr) ins Halbfinale eingezogen, der zuvor den topgesetzten Leon Back (TC RW Tiengen) ausgeschaltet hatte. Wiedenhorn hatte seinerseits in der Vorschlussrunde mit 6:4, 7:6 gegen Nico Hornitschek (TV Reutlingen) gewonnen. A. Adam